Kultur!Aktuell in Siegen-Wittgenstein

Anzeige: Alle KulturAktuell-Sparten [ändernDiese Veranstaltungs-Ansicht können Sie oben im Menü <Sparten-Filter> nach Belieben erweitern oder einschränken. Gleiches gilt für die Anzeige von Veranstaltungen nur in bestimmten Orten unter dem Menüpunkt <Orte-Filter>.]

 Sonntag, 12.02.2023:
 Musik
Sonntag | 12.02.2023 | 17.30 Uhr
Konzertreihe Winterkonzert im Siegerlandmuseum
In Kooperation mit der Philharmonie Südwestfalen wird das Obere Schloss ab Januar 2023 zu einem Ort in Siegen, der neben der reichen Kunst- und Kulturgeschichte von Stadt und Region auch regelmäßig kammermusikalische Erlebnisse auf höchstem Niveau und in besonders stimmungsvoller Atmosphäre im Oraniersaal verspricht. Die neue Reihe startet mit folgenden Konzertterminen, es musizieren Mitglieder der Philharmonie Südwestfalen in unterschiedlichen kammermusikalischen Besetzungen: Sonntag, 22. Januar 2023: Impressionen aus Frankreich (Werke u.a. von Jacques Ibert, Maurice Ravel, Darius Milhaud und Claude Debussy) | Sonntag, 12. Februar 2023: Quarteto Neux + Steffens (Werke von Giacomo Puccini, Dmitri Schostakowitsch und Antonin Dvorak) | Sonntag, 5. März 2023: Von Mythen und Märchen (Werke u.a. von Michel Corrette, Carl Maria von Weber und Paul Lincke) | Sonntag, 2. April 2023: Mozart und seine Briefe (Werke von Wolfgang Amadeus Mozart) | Konzertkarten für alle vier Konzerte können ab 1. Dezember 2022 an der Museumskasse zu den Öffnungszeiten (tgl. 10 bis 17 Uhr, außer montags) erworben werden. Der Preis für ein Einzelticket beträgt 25,- Euro und beinhaltet den Konzertbesuch mit einem kostenlosen Getränk in der Pause in der Gotischen Halle des Siegerlandmuseums. Bei Erwerb von Tickets für zwei Konzerte sind es 45,- Euro (statt 50,- Euro), beim Kauf von Tickets für alle vier Konzerte 85,- Euro (statt 100,- Euro).
Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, Burgstraße 0271/230410
Veranstalter: Siegerlandmuseum
Veranstaltungs-ID: 50787 
Sonntag | 12.02.2023 | 19.00 Uhr
Sinfoniekonzert mit Bach-Orchester Siegen und Solisten
Mitwirkende: Bach-Orchester Siegen, Solisten, Peter Scholl | Leitung. Details: Das Konzert des Bach-Orchesters in der Karnevalszeit hat bereits Tradition. Nach dreijähriger Zwangspause kann es in dieser Spielzeit nun endlich wieder stattfinden: Mit barocken Konzerten und klassischen Sinfonien von Bach, Mozart u.a. verspricht es ein ebenso spannender wie lebendig beschwingter Konzertabend zu werden. Das Bach-Orchester Siegen wurde 1980 von Ulrich Stötzel zunächst als instrumentaler Partner fu?r die Kantaten-Gottesdienste ins Leben gerufen. Wirkten in dem Kammerorchester zu Beginn ausschließlich ambitionierte Amateure mit, so ließen sich schon bald, insbesondere von der Musik Bachs begeisterte Berufsmusiker fu?r die Orchesterarbeit gewinnen. Eintritt: Kategorie A: 14 Euro | ermäßigt 7 Euro Kategorie B: 10 Euro | ermäßigt 5 Euro Vorverkauf ab 10 Tage vor Veranstaltung: Online über den Anbieter ProTicket.de oder über die ProTicket-Vorverkaufsstellen (zzgl. Vorverkaufsgebühr). Die Ermäßigung gilt für Schüler*innen, Studierende und Schwerbehinderte. Kinder unter 6 Jahren haben freien Eintritt. Plätze der Kategorie B sind ohne bzw. mit eingeschränkter Sicht. ____________________________________________ Corona-Hinweis: Wir empfehlen das Tragen einer medizinischen Maske in der Martinikirche.
Ev. Martinikirche Siegen, Grabenstraße 27 0271-2380127  [Karten]
Veranstalter: Bach-Chor Siegen
Veranstaltungs-ID: 50453 bsw
 Vorträge
Sonntag | 12.02.2023 | 15.00 Uhr
Hildegard von Bingen – eine Multi-Talent-Frau aus dem Mittelalter Vortrag von Dr. Marlies Obier Musik: Jörg Fuhrländer
2023 ist das Jahr des 925. Geburtstages von Hildegard von Bingen. Sie ist in unserer Zeit die bekannteste Frau des Mittelalters. Als Begründerin einer neuen Heilkunst, die den ganzen Menschen sieht, wirkt sie bis heute fort. Als Seherin und Ratgeberin war sie in ihrer Zeit hoch geschätzt, und als unnachgiebige Äbtissin, die für die Belange ihrer Klostergründungen kämpfte, auch gefürchtet. In ihr wohnte ein großer Mut, der immer bereit war, Widerstände zu überwinden.
Alte Schule Niederdresselndorf Burbach, Kirchweg 9 02736/4588
Veranstalter: Kulturbüro Burbach
Veranstaltungs-ID: 50299 bsw
 Film
Sonntag | 12.02.2023 | 18.00 Uhr
Filmpalast im Heimhof-Theater The Greatest Showman
Ein kühnes, mitreißendes Musical, das die Geburt des Showbusiness feiert und das wunderbare Staunen, das uns erfüllt, wenn Träume wahr werden. Inspiriert von P.T. Barnums Ambition und Fantasie erzählt der Film die Geschichte eines Visionärs, der aus dem Nichts kam und ein faszinierendes Spektakel erschuf, das zu einer weltweiten Sensation wurde. Regie-Neuentdeckung Michael Gracey hat seinen Film mit Herz, Talent und großem Können inszeniert, die Songs stammen von den Oscar®-Preisträgern Benji Pasek und Justin Paul (La La Land). Produktion: USA 2017 FSK: ab 6 Jahren Regie: Michael Gracey Darsteller: Hugh Jackman, Zac Efron, Michelle Williams
Heimhof-Theater, Heimhofstr. 7 a, 57299 Burbach 02736/45-38
Veranstalter: Förderverein Heimhof-Theater e.V.
Veranstaltungs-ID: 49892 bsw
 Verschiedenes
Sonntag | 12.02.2023 | 17.00 Uhr
Marokko - farbig, faszinierend, orientalisch Reiner Harscher
Reiner und Karin Harscher waren über viele Jahre mit Geländewagen, Wohnmobilen und zu Fuß unterwegs. Sie fingen die Farben Marokkos mit den Kameras ein, erfuhren ein gastfreundliches Land, welches sich jung und alt, laut und leise und gleichermaßen malerisch zeigt: „Du erlebst die schroffen Berge im tiefverschneiten Atlas Gebirge neben der sommerlichen Romantik blühender Bergtäler. Goldene Dünen tauchen inmitten einer Wüste von bizarrer Schönheit auf. Über die atemraubende Brandung des Atlantiks hinweg, beobachtest du die Begegnung von Wüste und Meer.“ Der Fotograf, Filmemacher und Weltreisende Reiner Harscher, taucht mit seinen Bildern und Filmen auf anmutige Weise in Natur, Kultur und Traditionen des Landes ein.
Turn- & Festhalle Buschhütten, Buschhüttener Str. 91, 57223 Kreuztal 02732 / 51-324
Veranstalter: Stadt Kreuztal, Kulturamt
Veranstaltungs-ID: 50047 
 Ausstellungen
01.04.2022 bis 28.02.2023
1. Sonntag im Monat 14.00 bis 17.00 Uhr
Kunstsammlung Kreuztal in Dreslers Park In vier Räumen der Gelben Villa werden nun dauerhaft und im zeitlichen und thematischen Wechsel Teile der Kreuztaler Kunstsammlung ausgestellt. Die Räumlichkeiten, die zuvor renoviert und dem neuen Einsatzzweck entsprechend ausgestattet wurden, bilden in Zukunft ein festes Domizil, das allen Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit gibt, die über Jahre zusammengetragenen Kunstwerke bei freiem Eintritt zu betrachten.
Gelbe Villa in Dreslers Park Kreuztal 02732/51-324
Veranstalter: Kreuztalkultur
Veranstaltungs-ID: 48182 bsw
19.01.2023 bis 19.02.2023
Di – Sa 14 bis 18 Uhr | So & feiertags 11 – 13 Uhr / 14-18 Uhr
Fotokreis Siegen Jahresausstellung Sonderschau "Bergwelten"Die Mitglieder des Fotokreis Siegen e.V. zeigen im Rahmen der Jahresausstellung eine Auswahl ihrer aktuellen Bilder. Zu unterschiedlichen Themen werden Aufnahmen aus dem breiten Spektrum der Fotografie vorgestellt. Zusätzlich stellen in einer Sonderschau einige Mitglieder unter dem Thema "Bergwelten" ihre besten Fotografien aus den Bergen vor.
Städtische Galerie Haus Seel Siegen, Kornmarkt 20 02738/8756
Veranstalter: Fotokreis Siegen e.V.
Veranstaltungs-ID: 50734 
11.03.2022 bis 26.02.2023
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Gemischtes Doppel Die Sammlung Lambrecht-SchadebergDie neue Sammlungspräsentation mit dem Titel „Gemischtes Doppel“ zeigt ausgewählte Werke der bisherigen 13 Rubenspreisträger*innen in einer großangelegten Schau. Dabei treffen jeweils zwei Positionen der Sammlung Lambrecht-Schadeberg so aufeinander, dass Spannungen, Gegensätze aber auch Gemeinsamkeiten und Verwandtschaften erkennbar werden. In der Gegenüberstellung werden die verschiedenen Beschäftigungen mit Motiven, künstlerische Haltungen und nicht zuletzt auch die individuellen Praktiken im Umgang mit der Malerei selbst deutlich. Der Rubenspreis der Stadt Siegen wird seit 1957 an europäische Maler*innen und Zeichner*innen als Anerkennung für ihr künstlerisches Lebenswerk verliehen. Seit den 1990er Jahren erwirbt die Sammlung Lambrecht-Schadeberg Werke der Rubenspreisträger*innen für das MGKSiegen. Dadurch bildet sich im Museum die Vielfalt der jüngeren Malereigeschichte Europas als ein Geflecht verschiedener Haupt- und Nebenwege ab. „Gemischtes Doppel“ wurde zusammengestellt von Ines Rüttinger und Prof. Dr. Christian Spies. / © Foto: Maria Lassnig Stiftung, Wien/VG Bild-Kunst, Bonn 2022
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 02714057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 48145 
21.10.2022 bis 05.03.2023
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Francis Bacon Im Spiegel der Fotografie. StudioloDer Neuerwerb des Gemäldes „Turning Figure“ von 1963 des 3. Rubenspreisträgers Francis Bacon ist der Anlass für die aktuelle Studiolo-Präsentation. Mit den nun insgesamt sieben exemplarischen Werken Bacons in der Sammlung Lambrecht-Schadeberg eröffnet das Gemälde eine weitere Perspektive in Bacons künstlerischem Schaffen. In Verbindung mit der neuesten Forschung zu den Bildquellen Bacons ergeben sich erweiterte Deutungsmöglichkeiten. Nicht nur die historische Verortung in den menschlichen Abgründen des 20. Jahrhunderts wird deutlich, sondern auch der Arbeitsprozess Bacons. Ebenso werden zwei weitere Gemälde der Sammlung Lambrecht-Schadeberg – beides malerische Studien nach Diego Velázquez’ berühmten Papstbildnis – in diese Auseinandersetzung mit Bacons Bildspeicher einbezogen. Die Studiolo-Präsentation wurde gemeinsam von Christian Spies, Kurator der Sammlung Lambrecht-Schadeberg, mit der Bacon Spezialistin Katharina Günther erarbeitet, die in den letzten Jahren über die Bildquellen Bacons Atelier geforscht hat und diese Ergebnisse kürzlich veröffentlichte.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271 405 77 10
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 50350 
18.11.2022 bis 26.02.2023
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Odor Immaterielle SkulpturenDie geplante Ausstellung widmet sich ganz der „Macht der Gerüche“. „Odor“ präsentiert Werke, welche Geruch als Riech- und Raumerfahrung in den Mittelpunkt des Kunsterlebens stellen. Gezeigt werden ausschließlich immaterielle Skulpturen, darunter bestehende Werke ebenso wie Neuproduktionen, die in Bezug zum Ort entwickelt werden und die Besucher*innen mit den Fähigkeiten des Geruchssinns konfrontieren. Minimale, künstlerische Eingriffe in die Architektur bringen Räume zum Atmen, Wände zum Duften und Böden zum Transpirieren. Ausgehend von dieser unmittelbaren Erfahrung berührt die Ausstellung sehr aktuelle Themen wie Selbstempfinden, Körperlichkeit, Vergänglichkeit, Klima und Politik. Sie stellt zudem die Frage nach dem Wechselverhältnis der Sinne als Bestandteil künstlerischer Erfahrung. Mit Beiträgen von u.a. Jason Dodge, Carsten Höller, Oswaldo Maciá, Teresa Margolles, Pamela Rosenkranz, Sissel Tolaas, Clara Ursitti, Luca Vitone. „Odor“ entsteht in Zusammenarbeit mit dem Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum und wird 2023 in Innsbruck unter anderen räumlichen Bedingungen gezeigt. Gefördert von der Kulturstiftung des Bundes und der Kunststiftung NRW.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271 405 77 10
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 50172 
28.10.2022 bis 26.02.2023
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Sam Eine digitale Kunsterfahrung mit Florence JungDas MGKSiegen präsentiert erstmalig in Zusammenarbeit mit der Künstlerin Florence Jung und dem Berliner Entwickler*innenteam interkit eine digitale Kunsterfahrung für das Smartphone. Sam heißt die App, die ab dem 28. Oktober im Apple App-Store und im Google Playstore kostenlos zum Download verfügbar ist und ihre Nutzer*innen durch den Alltag begleitet. Mit Sam untersucht Florence Jung, wie Technologien Räume erschaffen, die weder real noch fiktiv, sondern emotional sind. Sie zeigt auf, wie tiefgreifend und vielschichtig die Inszenierung von vermeintlicher Intimität geschehen kann. In einer Zeit, in der jeder selbst zum Autor auf seinem eigenen Smartphone werden kann, stellt Jungs Projekt außerdem eine experimentelle Annäherung an Literatur dar. Damit setzt die Künstlerin ihre bisherige scharfsinnige Auseinandersetzung mit gegenwärtigen Ängsten und ihren Auswirkungen auf unser kollektives Bewusstsein fort. Als anonyme*r Online-Freund*in ergründet Sam im Chat mit den Nutzer*innen die emotionalen Mechanismen, die uns an unsere digitalen Werkzeuge binden. Über mehrere Wochen begleitet uns der fiktionale Charakter durch den Alltag, kommentiert unsere Gegenwart, unsere Entscheidungen und stellt Fragen, deren Beantwortung nicht selten eine tiefgreifende Selbstreflexion erfordern. Auch wenn es sich um einen rein digitalen Austausch handelt, werden aufmerksame Bewohner*innen nicht umhinkommen, Sams Nachrichten auch an unterschiedlichsten Orten im Stadtraum von Siegen zu begegnen. Sam von Florence Jung ist das vierte Teilprojekt im Rahmen von „Offene Welten“, einem Forschungsprojekt des Museums für Gegenwartskunst Siegen, der Kestner Gesellschaft Hannover, IMAGINE THE CITY Hamburg und des Museums Marta Herford. „Offene Welten“ wird im Fonds Digital im Programm Kultur Digital der Kulturstiftung des Bundes über vier Jahre (2020-2024) gefördert.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271 405 77 10
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 50173 
11.03.2022 bis 26.02.2023
rund um die Uhr
Auf der Medienfassade des MGK Siegen MGKWalls: Florence JungDie dritte Ausgabe der ortsspezifischen Ausstellungsreihe „MGKWalls“ präsentiert die Künstlerin Florence Jung. Die Jahrespräsentation stellt zwei prominente Museumswände in den Mittelpunkt: die Eingangswand im Foyer des Museums sowie die große LED-Wand an der Außenfassade. MGKWalls bildet damit nicht nur einen wichtigen Teil des Ausstellungsprogramms am MGKSiegen, sondern verbindet das Museum mit dem Stadtraum und seinen Bewohner*innen. Florence Jung erschafft Szenarien, die sich von der Fiktion zur Realität bewegen, ähnlich wie Gerüchte im digitalen Zeitalter plötzlich zu Tatsachen werden. Ihre Arbeiten – von denen keine bildlich dokumentiert ist – untersuchen unser Verhältnis zu Ungewissheit, und wie Spekulationen und Ängste unsere Wahrnehmung prägen. Gemeinsam mit dem Berliner Entwicklerteam interkit konzipiert die Künstlerin eine interaktive App für das Smartphone, die ab September 2022 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Auf der LED-Außenwand (Jung85, 2021) präsentiert Jung eine Reihe von kurzen Chat-Nachrichten. Sam scheint Passanten zu beobachten, sie herauszufordern oder sie sogar zu verführen, manchmal bis hin zur Provokation. Auf der Foyerwand im Inneren des Museums (Jung84, 2021) sind ungefilterte Bewertungen und Rezensionen veröffentlicht, die Reaktionen auf die App zeigen. Wie so häufig im Netz bleiben die eigentlichen Verfasser dieser Bewertungen anonym. Doch wie einer dieser Kommentare sagt: „Du bist nicht nur du selbst, du bist alles, was die Leute über dich sagen.“ Sam bringt diese Logik auf den Punkt, indem er sich als anonyme*r Online-Freund*in ausgibt, der/die die emotionalen Mechanismen untersucht, die uns an unsere digitalen Werkzeuge binden.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 02714057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 48084 

<<Tag vorheralle anzeigennächster Tag>>
heute | morgen | 7 Tage | 14 Tage

<<Februar 2023>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28
Anzeige:
Alle KulturAktuell-Sparten[ändern]
in Siegen-Wittgenstein [ändern]



 KulturAktuell | Veranstaltungskalender für Siegen-Wittgenstein | kulturhaus lÿz | st.-johann-str. 18 | 57074 siegen | 0271-333-2446 | www.siwikultur.de

Impressum / Haftungsauschluss | Datenschutzerklärung

Der Veranstaltungskalender Kultur!Aktuell wird erstellt vom Kultur!Büro. des Kreises Siegen-Wittgenstein | www.siwitermine.de