Kultur!Aktuell in Siegen-Wittgenstein

Anzeige: Alle KulturAktuell-Sparten [ändernDiese Veranstaltungs-Ansicht können Sie oben im Menü <Sparten-Filter> nach Belieben erweitern oder einschränken. Gleiches gilt für die Anzeige von Veranstaltungen nur in bestimmten Orten unter dem Menüpunkt <Orte-Filter>.]

 Dienstag, 22.11.2022:
 Theater/Kleinkunst
Dienstag | 22.11.2022 | 16.00 Uhr
Weihnachten in Gefahr
Weihnachten steht vor der Tür und in der Weihnachtswerkstatt ist noch allerhand zu tun. Die Rentiere müssen noch geputzt und gefüttert werden, bevor sie mit dem Weihnachtsmann aufbrechen können, um die vielen Geschenke in der ganzen Welt zu verteilen. Doch die gemeine Hexe Rumpelei und ihr hinterlistiger Rabe Abraxas wollen dies verhindern. Sie versuchen durch fiese Pläne den Weihnachtsmann daran zu hindern, alle Geschenke pünktlich auszuliefern. Auch der kleine Wichtel Jimi und sein Freund der Kaspar stellen sich in den Weg. Mit „Weihnachten in Gefahr“, dem Weihnachtstheater für Kinder ab drei Jahren, präsentiert das Karfunkel-Figurentheater – vielen Familien bundesweit bekannt auch von den beliebten Yakari-Vorstellungen – eine lustige und spannende Figurentheatervorstellung.
Bürgerhaus Bad Laasphe, Wilhelmstr. 3, Bad Laasphe 0177/3322227
Veranstalter: Karfunkel-Figurentheater
Veranstaltungs-ID: 50164 
Dienstag | 22.11.2022 | 19.30 Uhr
EINFACHE LEUTE Schauspiel von Anna Gschnitzer
Anna Gschnitzer befragt in EINFACHE LEUTE die (Un-)Möglichkeit sozialer Mobilität: Ist es wirklich zu schaffen, vom Tellerwäscher zum Millionär zu werden? Bestimmt nicht schon das Herkunftsmilieu, welche Wege jemand im Leben einschlagen kann und welche nicht? Sind wir mit einer untrennbaren Nabelschnur an die Biografien unserer Eltern geknüpft, die unseren Bewegungsradius im sozialen Gefüge festlegt? EINFACHE LEUTE am Bruchwerk Theater erforscht in rastloser Körperlichkeit das Vorhandensein von Mauern, die nicht eingerissen werden können, Sehnsüchte, die nicht verschwinden, und Liebe, die auch dann nicht erlischt, wenn die Welt völlig aus den Fugen gerät. Mit: Lisa Sophie Kusz und Carolin Wiedenbröker. Musikalische Leitung: Marcel Rudert. Regie: Milan Pešl, Bühne und Kostüme: Teresa Pešl, Licht: Johannes Umbach, Matthias Umbach. Produktionsleitung: Tim Lechthaler. Dramaturgie, Marketing & Regieassistenz: Pierre Stoltenfeldt.
Bruchwerk Theater Siegen, Siegbergstraße 1 0271 80918968  [Karten]
Veranstalter: Bruchwerk Theater
Veranstaltungs-ID: 49520 bsw
 Film
Dienstag | 22.11.2022 | 18.00 Uhr
"Siegen-Wittgenstein von oben"
(D 2022, 75 Minuten, ab 0) Im Mittelpunkt des Films stehen Landschaftsaufnahmen, die 2018 von einem Helikopter aus gemacht wurden. Der Hubschrauber war über allen elf Städten und Gemeinden des Kreises unterwegs und hat atemberaubende Aufnahmen aus großer Höhe, aber auch „näher dran“ ermöglicht. An verschiedenen Orten machte das Team dann auf dem Boden Station, um die besondere Vielfalt von Siegen-Wittgenstein hautnah zu zeigen: „Der Leitgedanke ‚Echt vielfältig‘ aus unserem Regionalmarketing wird in diesem Film lebendig: Wir zeigen unsere einzigartige Mischung aus Stadt- und Landleben, wo man tagsüber auf dem Rothaarsteig wandern und abends im Apollo-Theater die Philharmonie Südwestfalen hören kann“, so Landrat Andreas Müller: „Bei uns muss man sich eben nicht zwischen Großstadt und Natur entscheiden: Bei uns gibt es das Beste aus zwei Welten. Und das bringen wir in diesem Film auf die Leinwand!“. Autor, Produzent und Regisseur des neuen Siegen-Wittgenstein-Films ist der Siegener Filmemacher Alexander Fischbach. Aus mehreren Stunden Filmmaterial hat er die beeindruckendsten Bilder und interessantesten Szenen ausgewählt, diese um einige historische Sequenzen ergänzt und daraus ein stimmiges und kurzweiliges 75-minütiges Gesamtwerk gestaltet.
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 50501 
Dienstag | 22.11.2022 | 19 Uhr
Vier Wände für zwei
Komödie, E 2020, 94 Min, FSK 6 Sara lebt in Sevilla und ist seit acht Jahren verheiratet. Nicht mehr an ihre Ehe glaubend, macht sie sich auf die Suche nach ihren eigenen vier Wänden. Zusammen mit einem unerfahrenen Immobilienmakler besichtigt sie eine wunderschöne Wohnung, die jedoch einen Haken hat: Sara kann erst einziehen, wenn die derzeitige Eigentümerin verstorben ist. Sara trifft sich mit Lola, die sich als wortgewandte, kettenrauchende und freigeistige Überlebende eines dreifachen Bypasses herausstellt. Eine Naturgewalt, deren Lebensfreude und Leidenschaft mit Saras eher konservativer Einstellung kollidiert. Als Sara entdeckt, dass ihr Mann sie betrügt, sucht sie Trost und Rat bei Lola. Die beiden Frauen schließen eine ungewöhnliche Freundschaft. Eine Freundschaft, die von Zuneigung, Gefühlen und viel Humor geprägt ist und am Ende über den Pakt, den sie mit dem Wohnungskauf beschlossen haben, hinauswächst. Eintritt 5,-€ - nur Abendkasse.
Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, Siegen 0271/333-2448
Veranstalter: Filmklub Kurbelkiste e.V.
Veranstaltungs-ID: 49789 
Dienstag | 22.11.2022 | 20.00 Uhr
Der Nachname
(D 2021, 87 Min., ab 0 Jahren): Es hätte so ein harmonisches Familientreffen werden können. Doch kaum sind das Ehepaar Stephan (Christoph Maria Herbst) und Elisabeth (Caroline Peters) sowie die frisch gebackenen Eltern Thomas (Florian David Fitz) und Anna (Janina Uhse) auf der Ferieninsel Lanzarote eingetroffen, brechen in der Familie Böttcher alte und neue Konflikte auf. Vor allem Elisabeth und Thomas fallen aus allen Wolken, als ihre Mutter Dorothea (Iris Berben) ihnen verkündet, dass sie ihren Adoptivsohn René (Justus von Dohnányi) geheiratet hat, der damit zum Stiefvater der beiden avanciert!
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 50504 
Dienstag | 22.11.2022 | verschiedene Anfangszeiten
Diese Woche im CineStar Siegen
Baris Akarsu / Ein Weihnachtsfest für Teddy / Einfach mal was Schönes / The Magic Flute - Das Vermächtnis der Zauberflöte / The Menu / Die Legende der Weihnachtshexe / Mrs. Harris und ein Kleid von Dior / Black Panther: Wakanda Forever / Hui Buh und das Hexenschloss / The Devil's Light / Bodies Bodies Bodies / Rheingold / The Social Experiment / Black Adam / Der Nachname / Die Mucklas und wie sie zu Pettersson und Findus kamen / Lyle - Mein Freund, das Krokodil / Sevmedim Deme / Die Schule der magischen Tiere 2 / Smile - Siehst du es auch? / Ticket ins Paradies / Minions - Auf der Suche nach dem Mini-Boss| Nicht jeder Film läuft an jedem Tag der Woche. Genaue Anfangszeiten finden Sie auf https://www.cinestar.de/kino-siegen
CineStar Siegen, Sandstr. 31 0271/23638406
Veranstalter: CineStar Siegen
Veranstaltungs-ID: 50523 
 Literatur
Dienstag | 22.11.2022 | 19.00 Uhr
Poetry@Rubens - Ulrike Almut Sandig
Von der Erschaffung der Welt ist es in Ulrike Almut Sandigs neuem Gedichtband nur ein „Feuer, Erde, Wasser, Sprung“ zur Sinfonie der Berliner Großstadt. Dort gilt es, Position zu halten vor Lampedusa, Nein zu sagen zum Kühlschranklicht und zu Deutschland als befristetem Aufenthalt. Dienen uns leuchtende Schafe als Nachtspeicher für finstere Stunden, wenn wir uns fürchten vor Gott als Turnlehrer mit Trillerpfeife, Müttern mit Augen wie Kakao oder der Staatenbildung unserer Selbst? Sandigs neue Texte sind nicht nur visuelle Poesie auf dem Papier, sondern auch Loops im Ohr und filmische Bildexplosionen für alle Sinne. Mit Sprechsoftware rückt sie Gedichten der deutschen Romantik zuleibe und fasst deren koloniale Kehrseite in kunstvolle Anagramme. Vor allem aber schafft die Dichterin in Leuchtende Schafe einmal mehr „Welten voller mythischer Bilder, die sich tief ins Bewusstsein eingraben“ (Matthias Ehlers, WDR). Ulrike Almut Sandig, 1979 in Großenhain (Sachsen) geboren, schloss ein Studium der Religionswissenschaft und Indologie ab und begann 2004, am Deutschen Literaturinstitut Leipzig zu studieren. Dieses Studium schloss sie 2010 mit einem Diplom ab. Sie debütierte 2005 beim Leipziger Verlag Connewitzer Verlagsbuchhandlung mit dem Gedichtband Zunder.
Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1 0271/77027720  [Karten]
Veranstalter: Apollo-Theater Siegen
Veranstaltungs-ID: 49874 bsw
Dienstag | 22.11.2022 | 19.00 Uhr
„Wir sind da“ - 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland. Eine Lesereise mit Uwe von Seltmann
Seit 1700 Jahren prägt jüdisches Leben Deutschland auf vielfältige Weise. Uwe von Seltmann stellt in seinem 2021 erschienenen Buch verschiedene Facetten jüdischen Lebens in Deutschland vor. Der Journalist und Dokumentarfilmer erzählt dabei nicht nur die Geschichte des deutschen Judentums von den Anfängen im Mittelalter bis heute. Er verbindet diese Betrachtungen mit spannenden Porträts und spürt dabei auch aktuellen Fragen der jüdischen Community nach, wie: Wer sind wir? Woher kommen wir? In welcher Gesellschaft wollen wir leben? Gibt es eine deutsch-jüdische Kultur? Bei seiner Lesung bezieht Uwe von Seltmann immer wieder das Publikum mit ein. Lesepassagen umrahmt er mit Musikstücken jüdischer Künstlerinnen und Künstler. Die Veranstaltung findet als Kooperation mit der Erwachsenenbildung im Ev. Kirchenkreis Siegen statt. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine vorherige Anmeldung nicht nötig.
Ev. Gemeindezentrum Weidenau, Setzer Weg 4, Siegen 0271/20100
 Märkte/Feste
Dienstag | 22.11.2022 | 11 bis 22 Uhr
Weihnachtsmarkt an der Kölner Straße
Fußgängerzone Oberstadt Siegen, Kölner Straße 0271/38468620
Veranstalter: 3e-Märkte GmbH
Veranstaltungs-ID: 50657 
Dienstag | 22.11.2022 | 11.00 Uhr bis 22.00 Uhr
Weidenauer Weihnachtsmarkt
Der Weidenauer Weihnachtsmarkt öffnet wieder seine Pforten. Es ist für jeden was dabei: Karussells und Bühnenshows für die Kleinen, verschiedenste kulinarische Köstlichkeiten für die Großen. Jeden Tag um 17.00 Uhr verteilen die Weidenauer Wichtel Robby und Bobby kleine Geschenke und Süßigkeiten an die Kinder und am 06. Dezember kommt auch der Nikolaus vorbei. Alle Termine und Informationen unter www.aktivkreisweidenau.de oder www.siegerlandcenter.de
Siegerlandcenter Weidenau, Hauptmarkt 1 0271/489780
Veranstalter: Aktivkreis Weidenau
Veranstaltungs-ID: 50527 
Dienstag | 22.11.2022 | 16 bis 22 Uhr
Weihnachtsmarkt am Unteren Schloß
Innenhof Unteres Schloss, 57072 Siegen 0271/38468620
Veranstalter: 3e-Märkte GmbH
Veranstaltungs-ID: 50622 
 Ausstellungen
06.10.2022 bis 15.12.2022
Mo,Di, Do: 08.00 bis 12.30 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr / Mi, Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Gemeinschaftsausstellung Der Krieg in der Ukraine lässt wohl niemanden kalt. Ohnmachtsgefühle machen sich breit. Die Tatsache, dass Krieg nach so vielen leidvollen Erfahrungen der Menschheit immer noch stattfindet, ist unfassbar und lässt uns nahezu verzweifeln. Wie groß im Hinblick auf das weltweite Geschehen auch hierzulande der Wunsch nach Frieden und Freiheit ist, damit haben sich die Künstlerinnen und Künstler der Wittgensteiner Kunstgesellschaft auf ihre Art auseinander gesetzt. Die aktuellen Coronabestimmungen sind zu beachten.
Rathaus Erndtebrück, Talstr. 27 02753-509688
Veranstalter: Wittgensteiner Kunstgesellschaft
Veranstaltungs-ID: 50103 
10.06.2022 bis 30.11.2022
8 - 17 Uhr
Ausstellung "meine kleine Welt" Staatlich anerk. Schule für ErgotheraphieIm Rahmen der Schulausbildung zum/r Ergotherapeut:in wird neben den verschiedenen theoretischen und handwerklichen Fächern auch Bildnerisches Gestalten unterrichtet. In der Ausstellung "Meine kleine Welt“ zeigen Schülerinnen und Schüler der staatl. anerkannten Schule für Ergotheraphie unter der Leitung von der Dozentin Claudia Röder fotografische Szenen mit Miniaturfiguren (aus dem Eisenbahnzubehör) und stellen Situationen zu bestimmten Themen dar: z.B. „meine kleine Welt in dieser Welt“, „Illusionen“, „Schrecksekunden“ etc.
Hees Bürowelt Siegen, Leimbachstr. 266 -
Veranstalter: DAA Ergotherapie Schule
Veranstaltungs-ID: 48913 
28.10.2022 bis 11.12.2022
Di – Sa 14 bis 18 Uhr | So & feiertags 11 – 13 Uhr / 14-18 Uhr
Kunstverein Siegen Pablo Schlumberger und Fynn Ribbeck: "ex nihilo"Quer durch die Medien Malerei, Skulptur und Video setzen sich Pablo Schlumberger und Fynn Ribbeck in der Ausstellung Ex Nihilo auf unterschiedliche Weise mit Absurditäten und Banalitäten unserer Zeit auseinander. In ihren erzählerischen Konstellationen lassen sie Bildwelten entstehen, die wie aus dem Nichts und aus der Vergangenheit erscheinen, und entführen die Besucher:innen in atmosphärische Traumwelten. Pablo Schlumberger (1990) beschäftigt sich in seinen Arbeiten auf humoristische Weise mit der Frage nach Repräsentation und Wahrnehmung. Er stellte zuletzt im Westfälischen Kunstverein Münster, im Drawing Room, Hamburg und in der Galerie Genscher, Hamburg aus. Fynn Ribbeck (1995) interessiert sich für die Schnittstellen unserer digitalen und unserer körperlichen Welt. Er stellte zuletzt im Open Forum, Berlin, im Kunstmuseum Solingen und in der Kunsthalle Düsseldorf aus. Eintritt frei.
Städtische Galerie Haus Seel Siegen, Kornmarkt 20 0271/21624
Veranstalter: Kunstverein Siegen
Veranstaltungs-ID: 50493 
29.10.2022 bis 25.11.2022
Di. - Fr. 10 - 19 Uhr | Sa 10 - 14 Uhr
Karl Dedecius. Zwischen Worten - zwischen Völkern. Karl Dedecius (1921-2016) war ein deutscher Herausgeber und Übersetzer polnischer, russischer und serbischer Literatur. 2020 gab es in der Stadtbibliothek bereits eine Ausstellung zu dem nach ihm benannten Übersetzerpreis und den Preisträgern und Preisträgerinnen. Nun folgt eine Ausstellung zu seiner Person, seinem Leben und seiner Arbeitsweise. Die Ausstellung ist in enger Kooperation zwischen der Karl Dedecius Stiftung, dem Karl Dedecius Archiv, der Universität &#321;ód&#378; und dem Museum der Stadt &#321;ód&#378; vorbereitet worden. In Siegen wird die Ausstellung in der Kooperation derInitiative Polonica nova (Dr. Natasza Stelmaszyk) und der Bibliothek gezeigt. Der Eintritt ist kostenfrei. Es gelten die aktuellen Corona-Regelungen.
Stadtbibliothek Siegen, Krönchen Center, Markt 25 0271 / 404 3028
Veranstalter: Stadtbibliothek Siegen
Veranstaltungs-ID: 50413 
11.03.2022 bis 26.02.2023
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Gemischtes Doppel Die Sammlung Lambrecht-SchadebergDie neue Sammlungspräsentation mit dem Titel „Gemischtes Doppel“ zeigt ausgewählte Werke der bisherigen 13 Rubenspreisträger*innen in einer großangelegten Schau. Dabei treffen jeweils zwei Positionen der Sammlung Lambrecht-Schadeberg so aufeinander, dass Spannungen, Gegensätze aber auch Gemeinsamkeiten und Verwandtschaften erkennbar werden. In der Gegenüberstellung werden die verschiedenen Beschäftigungen mit Motiven, künstlerische Haltungen und nicht zuletzt auch die individuellen Praktiken im Umgang mit der Malerei selbst deutlich. Der Rubenspreis der Stadt Siegen wird seit 1957 an europäische Maler*innen und Zeichner*innen als Anerkennung für ihr künstlerisches Lebenswerk verliehen. Seit den 1990er Jahren erwirbt die Sammlung Lambrecht-Schadeberg Werke der Rubenspreisträger*innen für das MGKSiegen. Dadurch bildet sich im Museum die Vielfalt der jüngeren Malereigeschichte Europas als ein Geflecht verschiedener Haupt- und Nebenwege ab. „Gemischtes Doppel“ wurde zusammengestellt von Ines Rüttinger und Prof. Dr. Christian Spies. / © Foto: Maria Lassnig Stiftung, Wien/VG Bild-Kunst, Bonn 2022
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 02714057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 48145 
21.10.2022 bis 05.03.2023
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Francis Bacon Im Spiegel der Fotografie. StudioloDer Neuerwerb des Gemäldes „Turning Figure“ von 1963 des 3. Rubenspreisträgers Francis Bacon ist der Anlass für die aktuelle Studiolo-Präsentation. Mit den nun insgesamt sieben exemplarischen Werken Bacons in der Sammlung Lambrecht-Schadeberg eröffnet das Gemälde eine weitere Perspektive in Bacons künstlerischem Schaffen. In Verbindung mit der neuesten Forschung zu den Bildquellen Bacons ergeben sich erweiterte Deutungsmöglichkeiten. Nicht nur die historische Verortung in den menschlichen Abgründen des 20. Jahrhunderts wird deutlich, sondern auch der Arbeitsprozess Bacons. Ebenso werden zwei weitere Gemälde der Sammlung Lambrecht-Schadeberg – beides malerische Studien nach Diego Velázquez’ berühmten Papstbildnis – in diese Auseinandersetzung mit Bacons Bildspeicher einbezogen. Die Studiolo-Präsentation wurde gemeinsam von Christian Spies, Kurator der Sammlung Lambrecht-Schadeberg, mit der Bacon Spezialistin Katharina Günther erarbeitet, die in den letzten Jahren über die Bildquellen Bacons Atelier geforscht hat und diese Ergebnisse kürzlich veröffentlichte.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271 405 77 10
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 50350 
18.11.2022 bis 26.02.2023
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Odor Immaterielle SkulpturenDie geplante Ausstellung widmet sich ganz der „Macht der Gerüche“. „Odor“ präsentiert Werke, welche Geruch als Riech- und Raumerfahrung in den Mittelpunkt des Kunsterlebens stellen. Gezeigt werden ausschließlich immaterielle Skulpturen, darunter bestehende Werke ebenso wie Neuproduktionen, die in Bezug zum Ort entwickelt werden und die Besucher*innen mit den Fähigkeiten des Geruchssinns konfrontieren. Minimale, künstlerische Eingriffe in die Architektur bringen Räume zum Atmen, Wände zum Duften und Böden zum Transpirieren. Ausgehend von dieser unmittelbaren Erfahrung berührt die Ausstellung sehr aktuelle Themen wie Selbstempfinden, Körperlichkeit, Vergänglichkeit, Klima und Politik. Sie stellt zudem die Frage nach dem Wechselverhältnis der Sinne als Bestandteil künstlerischer Erfahrung. Mit Beiträgen von u.a. Jason Dodge, Carsten Höller, Oswaldo Maciá, Teresa Margolles, Pamela Rosenkranz, Sissel Tolaas, Clara Ursitti, Luca Vitone. „Odor“ entsteht in Zusammenarbeit mit dem Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum und wird 2023 in Innsbruck unter anderen räumlichen Bedingungen gezeigt. Gefördert von der Kulturstiftung des Bundes und der Kunststiftung NRW.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271 405 77 10
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 50172 
28.10.2022 bis 26.02.2023
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Sam Eine digitale Kunsterfahrung mit Florence JungDas MGKSiegen präsentiert erstmalig in Zusammenarbeit mit der Künstlerin Florence Jung und dem Berliner Entwickler*innenteam interkit eine digitale Kunsterfahrung für das Smartphone. Sam heißt die App, die ab dem 28. Oktober im Apple App-Store und im Google Playstore kostenlos zum Download verfügbar ist und ihre Nutzer*innen durch den Alltag begleitet. Mit Sam untersucht Florence Jung, wie Technologien Räume erschaffen, die weder real noch fiktiv, sondern emotional sind. Sie zeigt auf, wie tiefgreifend und vielschichtig die Inszenierung von vermeintlicher Intimität geschehen kann. In einer Zeit, in der jeder selbst zum Autor auf seinem eigenen Smartphone werden kann, stellt Jungs Projekt außerdem eine experimentelle Annäherung an Literatur dar. Damit setzt die Künstlerin ihre bisherige scharfsinnige Auseinandersetzung mit gegenwärtigen Ängsten und ihren Auswirkungen auf unser kollektives Bewusstsein fort. Als anonyme*r Online-Freund*in ergründet Sam im Chat mit den Nutzer*innen die emotionalen Mechanismen, die uns an unsere digitalen Werkzeuge binden. Über mehrere Wochen begleitet uns der fiktionale Charakter durch den Alltag, kommentiert unsere Gegenwart, unsere Entscheidungen und stellt Fragen, deren Beantwortung nicht selten eine tiefgreifende Selbstreflexion erfordern. Auch wenn es sich um einen rein digitalen Austausch handelt, werden aufmerksame Bewohner*innen nicht umhinkommen, Sams Nachrichten auch an unterschiedlichsten Orten im Stadtraum von Siegen zu begegnen. Sam von Florence Jung ist das vierte Teilprojekt im Rahmen von „Offene Welten“, einem Forschungsprojekt des Museums für Gegenwartskunst Siegen, der Kestner Gesellschaft Hannover, IMAGINE THE CITY Hamburg und des Museums Marta Herford. „Offene Welten“ wird im Fonds Digital im Programm Kultur Digital der Kulturstiftung des Bundes über vier Jahre (2020-2024) gefördert.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271 405 77 10
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 50173 
20.10.2022 bis 09.12.2022
Mo bis Fr 6.30 - 10.30 Uhr & 14.30 - 18.30 Uhr
„Höchste Belastung“ Sabrina Barbara DiehlKulturbahnhof Kreuztal, Bahnhofstr. 11 02732 / 51-324
Veranstalter: Stadt Kreuztal, Kulturamt
Veranstaltungs-ID: 50249 
10.11.2022 bis 09.12.2022
Mo-Fr: 8.15-12.00, Mo u. Do.: 13.45-16.45
Bruno Obermann 40 Jahre Köpfe ohne Kragen Ausstellung und BuchvorstellungZur Ausstellung wird das soeben erschienene Buch von Christian W. Thomsen „Bruno Obermann 40 Jahre Köpfe ohne Kragen“ vorgestellt. Zur Ausstellung erscheint eine Sonderedition von 25 signierten Buchexemplaren, jeweils mit einer Originalarbeit von Bruno Obermann zum Preis von 150,- Euro. Preis des Buches: 18,50 Euro.
Kulturforum Netphen e.V., Amtsstraße 2+6, im Rathaus Netphen, 57250 Netphen 02738/603-111
Veranstalter: Kulturforum Netphen
Veranstaltungs-ID: 50386 bsw
13.11.2022 bis 11.02.2023
Mo. bis Fr. 10 bis 19 Uhr, Sa. 10 bis 16 Uhr
Kapellenschulen Auf den Spuren der nassauischen Grafen Wilhelm und Johann VI.In seinen neuen Bildern thematisiert der Künstler Thomas Kellner, zwischen Kunst und Dokumentation schwankend, einen Teil unserer regionalen Geschichte. Die Kapellenschulen bilden einen solitären Architekturtypus für das Siegerland und die angrenzenden Regionen. Als einzelnstehende und in ihrer Umgebung auffällige Gebäude legen sie die Verbindung zwischen Kirche und Staat ausgehend vom Herrschaftsgebiet des Grafen Wilhelm von Nassau-Dillenburg (*10. April 1487 in Dillenburg; †6. Oktober 1559 ebenda) offen. Nachdem sich Kellner bereits in seiner Werkserie Genius Loci der Siegener Industriearchitektur gewidmet und sich mit den Fachwerkhäusern des Siegener Industriegebietes auf die Spuren von Bernd und Hilla Becher beschäftigt hat, ergänzen die Kapellenschulen seine künstlerische Verarbeitung der regionalen Architekturlandschaft. Umgesetzt wurden die Kapellenschulen im für Kellner typischen kubistisch-dekonstruierten Stil, der von Prof. Dr. Chmyreva als ‚Visuell analytische Synthese‘, oder von Prof. Dr. Sachsse als ‚Moderner Manierismus ‘ bezeichnet wurde und das Motiv optisch in Bewegung versetzt. Kapellenschulen sind Bauten, in denen Gottesdienst und schulischer Unterricht abgehalten wurde und die die Verbindung zwischen Kirche und Staat widerspiegeln. Initiator war Graf Wilhelm von Nassau-Dillenburg, der 1532 die Pfarrer anwies an Feiertagsnachmittagen die sieben- bis vierzehnjährigen Kinder an einem zentralen Ort zu unterrichten. Letztendlich wurde in nahezu jedem Dorf eine Kapellenschule errichtet. Schule und Gottesdienstraum wurden in einem Gebäude vereint. Typisch ist ihr Aussehen, ein Fachwerkgebäude, häufig verschiefert und oftmals mit einem kleinen Türmchen für die Glocke versehen. Unterstützt wurde das Projekt Stipendien des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und Neustart Kultur der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch die Stiftung Kulturwerk der VG Bild-Kunst.
Artgalerie, Fürst-Johann-Moritz-Str. 1, 57072 Siegen 0271/339603
Veranstalter: ART Galerie
Veranstaltungs-ID: 50166 
02.10.2022 bis 28.04.2023
Mo. bis Fr., jew. 7 bis 18 Uhr
Kunst im Treppenhaus: "Hundert" Marc Josef Baruth | Aylin Kindermann | Silke Krah | Oliver WeingartenDie Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler (ASK) und das Kultur!Büro des Kreises Siegen-Wittgenstein zeigen in den Fluren und Aufgängen des Kulturhauses Lÿz acht Werke von vier Künstler*innen der Arbeitsgemeinschaft, die in diesem Jahr ihren 100. Geburtstag feiert und somit zu einem der ältesten Künstler*innenverbände Deutschlands zählt. Zu sehen sind Malerei, Collagen und digitale Bildwelten. 
Aula im Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, Siegen, Eingang C 0271/333-2448
Veranstalter: Veranstalter: Kultur!Büro. & Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler (ASK)
Veranstaltungs-ID: 50086 
25.10.2022 bis 30.11.2022
Mo.-Fr. 9-00 – 12.30 Uhr | Mo.-Mi. u. Fr. 14 – 16 Uhr |Do. 14 – 17.30 Uhr
Illustrationen - María Hesse 29. Berleburger Literaturpflaster - SpanienMaría Hesse, 1982 in Huelva geboren, ist eine der bekanntesten Illustratorinnen Spaniens. Ihre Zeichnungen werden regelmäßig ausgestellt und erschienen u.a. in Zeitschriften wie »Jot Down« und »Glamour«. Daneben illustrierte María Hesse Klassiker wie Jane Austens »Stolz und Vorurteil«. Ihr erstes illustriertes Buch »Frida Kahlo - eine Biografie« war ein großer Erfolg und wurde in dreizehn Sprachen übersetzt. In der Ausstellung im Rahmen des Literaturpflasters werden Arbeiten aus ihren beiden letzten Büchern „Bowie – ein illustriertes Leben“ und „Lust“ zu sehen sein. Weitere Informationen über "María Hesse" finden Sie im Internet: www.mariahesse.es.
Volksbank Wittgenstein, Bad Berleburg, Poststr. 30a 02751/923232
Veranstalter: Berleburger Literaturpflaster
Veranstaltungs-ID: 49367 bsw
11.03.2022 bis 26.02.2023
rund um die Uhr
Auf der Medienfassade des MGK Siegen MGKWalls: Florence JungDie dritte Ausgabe der ortsspezifischen Ausstellungsreihe „MGKWalls“ präsentiert die Künstlerin Florence Jung. Die Jahrespräsentation stellt zwei prominente Museumswände in den Mittelpunkt: die Eingangswand im Foyer des Museums sowie die große LED-Wand an der Außenfassade. MGKWalls bildet damit nicht nur einen wichtigen Teil des Ausstellungsprogramms am MGKSiegen, sondern verbindet das Museum mit dem Stadtraum und seinen Bewohner*innen. Florence Jung erschafft Szenarien, die sich von der Fiktion zur Realität bewegen, ähnlich wie Gerüchte im digitalen Zeitalter plötzlich zu Tatsachen werden. Ihre Arbeiten – von denen keine bildlich dokumentiert ist – untersuchen unser Verhältnis zu Ungewissheit, und wie Spekulationen und Ängste unsere Wahrnehmung prägen. Gemeinsam mit dem Berliner Entwicklerteam interkit konzipiert die Künstlerin eine interaktive App für das Smartphone, die ab September 2022 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Auf der LED-Außenwand (Jung85, 2021) präsentiert Jung eine Reihe von kurzen Chat-Nachrichten. Sam scheint Passanten zu beobachten, sie herauszufordern oder sie sogar zu verführen, manchmal bis hin zur Provokation. Auf der Foyerwand im Inneren des Museums (Jung84, 2021) sind ungefilterte Bewertungen und Rezensionen veröffentlicht, die Reaktionen auf die App zeigen. Wie so häufig im Netz bleiben die eigentlichen Verfasser dieser Bewertungen anonym. Doch wie einer dieser Kommentare sagt: „Du bist nicht nur du selbst, du bist alles, was die Leute über dich sagen.“ Sam bringt diese Logik auf den Punkt, indem er sich als anonyme*r Online-Freund*in ausgibt, der/die die emotionalen Mechanismen untersucht, die uns an unsere digitalen Werkzeuge binden.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 02714057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 48084 

<<Tag vorheralle anzeigennächster Tag>>
heute | morgen | 7 Tage | 14 Tage

<<November 2022>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30
Anzeige:
Alle KulturAktuell-Sparten[ändern]
in Siegen-Wittgenstein [ändern]



 KulturAktuell | Veranstaltungskalender für Siegen-Wittgenstein | kulturhaus lÿz | st.-johann-str. 18 | 57074 siegen | 0271-333-2446 | www.siwikultur.de

Impressum / Haftungsauschluss | Datenschutzerklärung

Der Veranstaltungskalender Kultur!Aktuell wird erstellt vom Kultur!Büro. des Kreises Siegen-Wittgenstein | www.siwitermine.de