Kultur!Aktuell in Siegen-Wittgenstein

Anzeige: Alle KulturAktuell-Sparten [ändernDiese Veranstaltungs-Ansicht können Sie oben im Menü <Sparten-Filter> nach Belieben erweitern oder einschränken. Gleiches gilt für die Anzeige von Veranstaltungen nur in bestimmten Orten unter dem Menüpunkt <Orte-Filter>.]

 Freitag, 11.11.2022:
 Theater/Kleinkunst
Freitag | 11.11.2022 | 19.30 Uhr
EISCAFÉ VENEZIA Stückentwicklung von Falk Rößler und Milan Pešl
In der Stückentwicklung EISCAFÉ VENEZIA fliegen die Eistorten. Hier kämpfen Jung gegen Alt unerbittlich um ihre Selbstbilder. EISCAFÉ VENEZIA ist ein grotesker Ort, an dem performativ wie musikalisch (un-)geteilte Zukunftsvisionen verhandelt, Schuldbehauptungen aufgestellt und Strukturen von Hass ergründet werden. An diesem wahrhaftigen Begegnungsort der Milieus und Generationen treffen sich Kellner*innen, Stammgäste, Tourist*innen und Kinder zur Eistortenschlacht um Zugehörigkeit, Forderungen und (un-)geteilte Zukunftsvisionen. Der Stücktext entsteht in einer methoden-, disziplinen- und städteübergreifenden Recherche. Zur Förderung soziokultureller Teilhabe und altersübergreifender Kooperation wird das Projekt von Jugendlichen begleitet und theaterpädagogisch betreut. Mit: Marlene Haagen, Carolin Wiedenbröker, Tino Kühn, Léonard Bertholet / Musikalische Leitung: Marcel Rudert / Regie: Milan Pešl & Falk Rößler/ Bühne und Kostüme: Kathi Sendfeld / Licht: Johannes Umbach, Matthias Umbach / Regie Assistenz: Simone Glatt / Marketing & Öffentlichkeitsarbeit: Pierre Stoltenfeldt / Produktionsleitung: Tim Lechthaler.
Bruchwerk Theater Siegen, Siegbergstraße 1 0271 809 18 968  [Karten]
Veranstalter: Bruchwerk Theater
Veranstaltungs-ID: 49533 bsw
Freitag | 11.11.2022 | 20 Uhr
Kay Ray Die Kay Ray Show
Aus Berufung und mit Leidenschaft ist Kay Ray seit fast 30 Jahren "hardest working man in showbiz". Ein göttlicher Gaukler. Ein Spaßmacher ohne Furcht und Tadel. Ein sich immer wieder wandelndes Naturtalent. Ein Provokateur, der das gesamte Genre mitgeprägt und -beeinflusst hat. "Du bist Kay Ray und das ist ganz viel. Du bist ein Gesamtkunstwerk, ein Einmannzirkus. Du bist der Sensenmann des Humors..." (Torsten Sträter) "Ein Mann, der sich kritische Sprüche im Hinblick auf LGBT erlauben darf, ist Comedian Kay Ray (...) Vielleicht sind es Kay Rays Leichtfertigkeit und sein Mut, Dinge beim Namen zu nennen (...) Kay Ray entpuppte sich als Comedian, den ein Publikum in solch schwierigen Zeiten mal wieder braucht, um einen Abend mit schwarz-grenzüberschreitendem, aber hintersinnigem Humor zu erleben." (Westfalenblatt)
Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, Siegen 0271/333-2448  [Karten]
Veranstalter: 1. FCKV
Veranstaltungs-ID: 49683 bsw
Freitag | 11.11.2022 | 20.00 Uhr
Profiler Suzanne Grieger-Langer - Deppen-Detox-Tour
Ersatztermin für den 30.08.2020 bzw. 20.05.2021 bzw. 10.03.2022. „Deppen-Detox“ ist ein Entgiftungsprogramm – gegen giftige Menschen. Wer kennt das nicht: Wird man von Deppen über den Tisch gezogen, fühlt man sich selbst wie ein Depp! Aber wer ist denn nun eigentlich der Depp? Beschleicht Dich ab und an das Gefühl, der Gelackmeierte zu sein? Möchtest Du manchmal an der Menschheit verzweifeln, weil man Dich ausnutzt oder an der Nase herumführt? Dann darfst Du den „Deppen-Detox“ nicht verpassen! Nicht die Welt hat sich gegen Dich verschworen, es sind die Nervensägen, Nicht-Mitdenker und Selbstdarsteller, die Dir das Leben schwer machen. Pfeifen und Psychopathen richten ebenso viel Schaden an wie kriminelle Subjekte, die einen unterdrücken, berauben und fertigmachen wollen. Aber wer sind die Leute, die Einfluss auf unser Leben nehmen, ohne dass wir es merken? Wer verhindert unseren Erfolg? Und wem können wir eigentlich trauen? Profiler Suzanne klärt auf und sensibilisiert, die Fallstricke des Alltags zu erkennen. Sie ermittelt – live auf der Bühne. Sie legt die Tricks der Trickser offen und immunisiert gegen Pfeifen und Psychopathen. Wer Profiler Suzanne kennt, wird beim „Deppen-Detox“ auf seine Kosten kommen: bitterböse Enthüllungen, krachend-witzige Pointen, Wahrheiten, die einen fassungslos machen, und ein Blick in die Abgründe der Seele. „Deppen-Detox“ ist also nichts für zarte Seelchen, die weiterhin an eine heile Welt glauben wollen.
Großer Saal der Siegerlandhalle Siegen, Koblenzer Str. 151 0271/2330727
Veranstalter: Konzertbüro Augsburg
Veranstaltungs-ID: 50200 bsw
 Film
Freitag | 11.11.2022 | 18.00 Uhr
Der Nachname
(D 2021, 87 Min., ab 0 Jahren): Es hätte so ein harmonisches Familientreffen werden können. Doch kaum sind das Ehepaar Stephan (Christoph Maria Herbst) und Elisabeth (Caroline Peters) sowie die frisch gebackenen Eltern Thomas (Florian David Fitz) und Anna (Janina Uhse) auf der Ferieninsel Lanzarote eingetroffen, brechen in der Familie Böttcher alte und neue Konflikte auf. Vor allem Elisabeth und Thomas fallen aus allen Wolken, als ihre Mutter Dorothea (Iris Berben) ihnen verkündet, dass sie ihren Adoptivsohn René (Justus von Dohnányi) geheiratet hat, der damit zum Stiefvater der beiden avanciert!
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 50418 
Freitag | 11.11.2022 | 20.00 Uhr
Lieber Kurt
(D 2022, 136 Minuten, ab 12) Kurt (Til Schweiger) und seine Freundin Lena (Franziska Machens) ziehen gemeinsam in ein altes, renovierungsbedürftiges Haus außerhalb der Stadt, um näher bei Kurts sechsjährigem Sohn, dem kleinen Kurt (Levi Wolter), und seiner Exfrau Jana (Jasmin Gerat) zu sein. Doch bevor ihr Patchwork-Familienglück so richtig beginnen kann, kommt der kleine Kurt bei einem Unfall ums Leben - und lässt drei Erwachsene zurück, die nicht wissen, wie sie mit diesem tragischen Verlust weiterleben sollen. Nach dem Roman „Kurt“ von Sarah Kuttner inszenierte Regisseur Til Schweiger („Honig im Kopf“) ein bewegendes Drama um Tod, Schuld und Trauer. Aufpreis 1,00 EUR wegen Überlänge.
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 50429 
Freitag | 11.11.2022 | verschiedene Anfangszeiten
Diese Woche im CineStar Siegen
Die Legende der Weihnachtshexe / Mrs. Harris und ein Kleid von Dior / Black Panther: Wakanda Forever / Amsterdam / Hui Buh und das Hexenschloss / The Devil's Light / Bodies Bodies Bodies / Bros / Rheingold / The Social Experiment / Black Adam / Der Nachname / Die Mucklas und wie sie zu Pettersson und Findus kamen / Lyle - Mein Freund, das Krokodil / Sevmedim Deme / Halloween Ends / Meine Chaosfee & ich / Die Schule der magischen Tiere 2 / Smile - Siehst du es auch? / Chase / Ticket ins Paradies / Minions - Auf der Suche nach dem Mini-Boss | Nicht jeder Film läuft an jedem Tag der Woche. Genaue Anfangszeiten finden Sie auf https://www.cinestar.de/kino-siegen
CineStar Siegen, Sandstr. 31 0271/23638406
Veranstalter: CineStar Siegen
Veranstaltungs-ID: 50444 
 Kunst/Vernissage
Freitag | 11.11.2022 | 18 Uhr
Lesecafé der Stadtbibliothek Karl Dedecius. Zwischen Worten - zwischen Völkern.
Karl Dedecius (1921-2016) war ein deutscher Herausgeber und Übersetzer polnischer, russischer und serbischer Literatur. 2020 gab es in der Stadtbibliothek bereits eine Ausstellung zu dem nach ihm benannten Übersetzerpreis und den Preisträgern und Preisträgerinnen. Nun folgt eine Ausstellung zu seiner Person, seinem Leben und seiner Arbeitsweise. Die Ausstellung ist in enger Kooperation zwischen der Karl Dedecius Stiftung, dem Karl Dedecius Archiv, der Universität &#321;ód&#378; und dem Museum der Stadt &#321;ód&#378; vorbereitet worden. In Siegen wird die Ausstellung in der Kooperation derInitiative Polonica nova (Dr. Natasza Stelmaszyk) und der Bibliothek gezeigt. Der Eintritt ist kostenfrei. Es gelten die aktuellen Corona-Regelungen. Begleitet wird die Ausstellung von einem Vortrag mit dem Titel „In die Augen der Anderen schauen - der Literatur-übersetzer Karl Dedecius und sein Vermächtnis“ mit anschließender Führung durch die Literaturwissenschaftlerin Dr. Natasza Stelmaszyk.
Stadtbibliothek Siegen, Krönchen Center, Markt 25 0271 / 404 3028
Veranstalter: Stadtbibliothek Siegen
Veranstaltungs-ID: 50414 
Freitag | 11.11.2022 | Fr. 18.00 bis 21.00 Uhr , Sa. + So. 12.00 bis 18.00 Uhr
Gefühlswelten Im Himmel ist Jahrmarkt
Was hat es mit dem Motto auf sich? Hinter „Im Himmel ist Jahrmarkt“ verbirgt sich die Absicht, die Themen „Jenseits“, „Himmel“, „Tod“, „Trauer“ und „Sterben“ bunt und kreativ zu beleuchten. Ob mit Bildern, Skulpturen, Särgen, Kleidung oder Lichtinstallationen – die Sprache dieser Themen drückt sich auf vielen verschiedenen Wegen aus. Jeder Mensch hat unterschiedliche Vorstellungen von dem, was uns nach dem Tod erwartet – von ganz bunt, laut und chaotisch (eben wie ein Jahrmarkt) bis hin zu still, dunkel und leer; der Fantasie sind hier keinerlei Grenzen gesetzt. Die Kunstwerke, die wir in dieser besonderen Ausstellung präsentieren, zeigen genau diesen Facettenreichtum, geprägt von höchst individuellen, manchmal auch interkulturellen und auch altersbedingten Vorstellungen über das Jenseits, den Himmel und den Tod. Ihr bringt zu unserer Ausstellung nicht nur Kunstinteresse, sondern auch Hunger mit? Kein Problem! In unserem "Café Leichenschmaus" gibt es für jeden Geschmack etwas – mit kunterbunter und schaurig-schöner Kulinarik seid ihr bestens versorgt! Neben dem irdischen Hunger könnt ihr natürlich auch euren Schaffensdurst stillen – an einer Kreativstation bemalt ihr eure eigenen Lebensbretter, auch schminken lassen könnt ihr euch - ganz im Stile des "Día de los muertos"!
Weiße Villa in Dreslers Park Kreuztal, Hagener Str. 24 02736/5093-480
Veranstalter: Caritasverband Siegen-Wittgenstein e.V.
Veranstaltungs-ID: 50317 
 Ausstellungen
06.10.2022 bis 15.12.2022
Mo,Di, Do: 08.00 bis 12.30 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr / Mi, Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Gemeinschaftsausstellung Der Krieg in der Ukraine lässt wohl niemanden kalt. Ohnmachtsgefühle machen sich breit. Die Tatsache, dass Krieg nach so vielen leidvollen Erfahrungen der Menschheit immer noch stattfindet, ist unfassbar und lässt uns nahezu verzweifeln. Wie groß im Hinblick auf das weltweite Geschehen auch hierzulande der Wunsch nach Frieden und Freiheit ist, damit haben sich die Künstlerinnen und Künstler der Wittgensteiner Kunstgesellschaft auf ihre Art auseinander gesetzt. Die aktuellen Coronabestimmungen sind zu beachten.
Rathaus Erndtebrück, Talstr. 27 02753-509688
Veranstalter: Wittgensteiner Kunstgesellschaft
Veranstaltungs-ID: 50103 
26.10.2022 bis 29.01.2023
14.00 bis 18.00 Uhr
„Kein Gold, kein Sex, kein Mord“ – aber stolze Bergbaugeschichte Im bodenständigen Siegerland neigt man bekanntlich nicht gerade zu Übertreibungen. Kein Wunder also, dass auch die neue Sonderausstellung im Museum Wilnsdorf nichts verspricht, was sie nicht halten könnte. Der Titel macht klar, was keine Rolle in der Geschichte des Siegerlandes spielte: „Kein Gold, kein Sex, kein Mord“. Aber auf stolze 6000 Jahre Erzgewinnung kann die Region zurückblicken, und das ist allemal eine Ausstellung wert. Zusammen mit der LWL-Archäologie für Westfalen hat das Museum Wilnsdorf spannende Fakten und Funde aus den vergangenen sechs Jahrtausenden zusammengetragen. Sie erzählen davon, wie aus einem kaum besiedelten Urwald eine florierende Montanregion wurde, die viele Jahrhunderte lang vom Bergbau und der Metallverarbeitung geprägt war. Die Ausstellung will aber nicht nur einen Blick in die Geschichte werfen. Ins Rampenlicht gerückt wird auch die eigentliche Arbeit von Archäologen und engagierten Heimatforschern, denen wir es zu verdanken haben, dass wir mehr über unser kulturelles Erbe erfahren können.
Museum Wilnsdorf, Rathausstr. 9 02739802145
Veranstalter: Gemeinde Wilnsdorf
Veranstaltungs-ID: 50309 
10.06.2022 bis 30.11.2022
8 - 17 Uhr
Ausstellung "meine kleine Welt" Staatlich anerk. Schule für ErgotheraphieIm Rahmen der Schulausbildung zum/r Ergotherapeut:in wird neben den verschiedenen theoretischen und handwerklichen Fächern auch Bildnerisches Gestalten unterrichtet. In der Ausstellung "Meine kleine Welt“ zeigen Schülerinnen und Schüler der staatl. anerkannten Schule für Ergotheraphie unter der Leitung von der Dozentin Claudia Röder fotografische Szenen mit Miniaturfiguren (aus dem Eisenbahnzubehör) und stellen Situationen zu bestimmten Themen dar: z.B. „meine kleine Welt in dieser Welt“, „Illusionen“, „Schrecksekunden“ etc.
Hees Bürowelt Siegen, Leimbachstr. 266 -
Veranstalter: DAA Ergotherapie Schule
Veranstaltungs-ID: 48913 
28.10.2022 bis 11.12.2022
Di – Sa 14 bis 18 Uhr | So & feiertags 11 – 13 Uhr / 14-18 Uhr
Kunstverein Siegen Pablo Schlumberger und Fynn Ribbeck: "ex nihilo"Quer durch die Medien Malerei, Skulptur und Video setzen sich Pablo Schlumberger und Fynn Ribbeck in der Ausstellung Ex Nihilo auf unterschiedliche Weise mit Absurditäten und Banalitäten unserer Zeit auseinander. In ihren erzählerischen Konstellationen lassen sie Bildwelten entstehen, die wie aus dem Nichts und aus der Vergangenheit erscheinen, und entführen die Besucher:innen in atmosphärische Traumwelten. Pablo Schlumberger (1990) beschäftigt sich in seinen Arbeiten auf humoristische Weise mit der Frage nach Repräsentation und Wahrnehmung. Er stellte zuletzt im Westfälischen Kunstverein Münster, im Drawing Room, Hamburg und in der Galerie Genscher, Hamburg aus. Fynn Ribbeck (1995) interessiert sich für die Schnittstellen unserer digitalen und unserer körperlichen Welt. Er stellte zuletzt im Open Forum, Berlin, im Kunstmuseum Solingen und in der Kunsthalle Düsseldorf aus. Eintritt frei.
Städtische Galerie Haus Seel Siegen, Kornmarkt 20 0271/21624
Veranstalter: Kunstverein Siegen
Veranstaltungs-ID: 50493 
29.10.2022 bis 25.11.2022
Di. - Fr. 10 - 19 Uhr | Sa 10 - 14 Uhr
Karl Dedecius. Zwischen Worten - zwischen Völkern. Karl Dedecius (1921-2016) war ein deutscher Herausgeber und Übersetzer polnischer, russischer und serbischer Literatur. 2020 gab es in der Stadtbibliothek bereits eine Ausstellung zu dem nach ihm benannten Übersetzerpreis und den Preisträgern und Preisträgerinnen. Nun folgt eine Ausstellung zu seiner Person, seinem Leben und seiner Arbeitsweise. Die Ausstellung ist in enger Kooperation zwischen der Karl Dedecius Stiftung, dem Karl Dedecius Archiv, der Universität &#321;ód&#378; und dem Museum der Stadt &#321;ód&#378; vorbereitet worden. In Siegen wird die Ausstellung in der Kooperation derInitiative Polonica nova (Dr. Natasza Stelmaszyk) und der Bibliothek gezeigt. Der Eintritt ist kostenfrei. Es gelten die aktuellen Corona-Regelungen.
Stadtbibliothek Siegen, Krönchen Center, Markt 25 0271 / 404 3028
Veranstalter: Stadtbibliothek Siegen
Veranstaltungs-ID: 50413 
11.03.2022 bis 26.02.2023
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Gemischtes Doppel Die Sammlung Lambrecht-SchadebergDie neue Sammlungspräsentation mit dem Titel „Gemischtes Doppel“ zeigt ausgewählte Werke der bisherigen 13 Rubenspreisträger*innen in einer großangelegten Schau. Dabei treffen jeweils zwei Positionen der Sammlung Lambrecht-Schadeberg so aufeinander, dass Spannungen, Gegensätze aber auch Gemeinsamkeiten und Verwandtschaften erkennbar werden. In der Gegenüberstellung werden die verschiedenen Beschäftigungen mit Motiven, künstlerische Haltungen und nicht zuletzt auch die individuellen Praktiken im Umgang mit der Malerei selbst deutlich. Der Rubenspreis der Stadt Siegen wird seit 1957 an europäische Maler*innen und Zeichner*innen als Anerkennung für ihr künstlerisches Lebenswerk verliehen. Seit den 1990er Jahren erwirbt die Sammlung Lambrecht-Schadeberg Werke der Rubenspreisträger*innen für das MGKSiegen. Dadurch bildet sich im Museum die Vielfalt der jüngeren Malereigeschichte Europas als ein Geflecht verschiedener Haupt- und Nebenwege ab. „Gemischtes Doppel“ wurde zusammengestellt von Ines Rüttinger und Prof. Dr. Christian Spies. / © Foto: Maria Lassnig Stiftung, Wien/VG Bild-Kunst, Bonn 2022
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 02714057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 48145 
21.10.2022 bis 05.03.2023
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Francis Bacon Im Spiegel der Fotografie. StudioloDer Neuerwerb des Gemäldes „Turning Figure“ von 1963 des 3. Rubenspreisträgers Francis Bacon ist der Anlass für die aktuelle Studiolo-Präsentation. Mit den nun insgesamt sieben exemplarischen Werken Bacons in der Sammlung Lambrecht-Schadeberg eröffnet das Gemälde eine weitere Perspektive in Bacons künstlerischem Schaffen. In Verbindung mit der neuesten Forschung zu den Bildquellen Bacons ergeben sich erweiterte Deutungsmöglichkeiten. Nicht nur die historische Verortung in den menschlichen Abgründen des 20. Jahrhunderts wird deutlich, sondern auch der Arbeitsprozess Bacons. Ebenso werden zwei weitere Gemälde der Sammlung Lambrecht-Schadeberg – beides malerische Studien nach Diego Velázquez’ berühmten Papstbildnis – in diese Auseinandersetzung mit Bacons Bildspeicher einbezogen. Die Studiolo-Präsentation wurde gemeinsam von Christian Spies, Kurator der Sammlung Lambrecht-Schadeberg, mit der Bacon Spezialistin Katharina Günther erarbeitet, die in den letzten Jahren über die Bildquellen Bacons Atelier geforscht hat und diese Ergebnisse kürzlich veröffentlichte.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271 405 77 10
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 50350 
28.10.2022 bis 26.02.2023
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Sam Eine digitale Kunsterfahrung mit Florence JungDas MGKSiegen präsentiert erstmalig in Zusammenarbeit mit der Künstlerin Florence Jung und dem Berliner Entwickler*innenteam interkit eine digitale Kunsterfahrung für das Smartphone. Sam heißt die App, die ab dem 28. Oktober im Apple App-Store und im Google Playstore kostenlos zum Download verfügbar ist und ihre Nutzer*innen durch den Alltag begleitet. Mit Sam untersucht Florence Jung, wie Technologien Räume erschaffen, die weder real noch fiktiv, sondern emotional sind. Sie zeigt auf, wie tiefgreifend und vielschichtig die Inszenierung von vermeintlicher Intimität geschehen kann. In einer Zeit, in der jeder selbst zum Autor auf seinem eigenen Smartphone werden kann, stellt Jungs Projekt außerdem eine experimentelle Annäherung an Literatur dar. Damit setzt die Künstlerin ihre bisherige scharfsinnige Auseinandersetzung mit gegenwärtigen Ängsten und ihren Auswirkungen auf unser kollektives Bewusstsein fort. Als anonyme*r Online-Freund*in ergründet Sam im Chat mit den Nutzer*innen die emotionalen Mechanismen, die uns an unsere digitalen Werkzeuge binden. Über mehrere Wochen begleitet uns der fiktionale Charakter durch den Alltag, kommentiert unsere Gegenwart, unsere Entscheidungen und stellt Fragen, deren Beantwortung nicht selten eine tiefgreifende Selbstreflexion erfordern. Auch wenn es sich um einen rein digitalen Austausch handelt, werden aufmerksame Bewohner*innen nicht umhinkommen, Sams Nachrichten auch an unterschiedlichsten Orten im Stadtraum von Siegen zu begegnen. Sam von Florence Jung ist das vierte Teilprojekt im Rahmen von „Offene Welten“, einem Forschungsprojekt des Museums für Gegenwartskunst Siegen, der Kestner Gesellschaft Hannover, IMAGINE THE CITY Hamburg und des Museums Marta Herford. „Offene Welten“ wird im Fonds Digital im Programm Kultur Digital der Kulturstiftung des Bundes über vier Jahre (2020-2024) gefördert.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271 405 77 10
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 50173 
04.11.2022 bis 27.11.2022
Mi & Fr: 12.00 bis 17.00 Uhr/ Do: 08.00 bis 17.00 Uhr/ Sa & So: 15.00 bis 17.00 Uhr
„Zieht euch warm an!“ Der doppeldeutige Titel ist gewollt: spricht er auf der einen Seite das Thema der Ausstellung „Stricken mit Naturfasern“ als Ur-Wärmequelle des Menschen an, meint der Titel zwischen den Zeilen die Warnung vor dem, was uns in diesen Zeiten bevorstehen könnte. Die Künstlerin Annette Rubertus ist allerdings weit davon entfernt, ihren Mitmenschen Angst machen zu wollen, im Gegenteil hat doch das Stricken nachgewiesenermaßen eine geradezu therapeutische Wirkung. Ängste können durch die Handarbeit abgebaut, Blutdruck und Puls gesenkt und der oft abendliche Griff zu Süßigkeiten, Zigaretten oder dem Glas Wein oder Bier verhindert werden. „Stricken ist gesund!“. Die Textilkünstlerin Annette Rubertus ist gebürtige Dänin, die seit langen Jahren in Siegen lebt. Sie arbeitet auch als Mitgründerin und Autorin für die renommierte Zeitschrift „Landlust“. Mit ihren künstlerischen Arbeiten ist sie auf der ganzen Welt, vor allem aber in Skandinavien in Museen, Ausstellungen und Kirchen vertreten. Ihre letzte große Ausstellung hatte sie 2018 vor Corona im schwedischen Stockholm. An allen Sonntagen ist die Künstlerin in der Römergalerie.
Neue Römergalerie, Nassauische Str.8, Burbach 02736/4588
Veranstalter: Kulturbüro Burbach
Veranstaltungs-ID: 50288 
20.10.2022 bis 09.12.2022
Mo bis Fr 6.30 - 10.30 Uhr & 14.30 - 18.30 Uhr
„Höchste Belastung“ Sabrina Barbara DiehlKulturbahnhof Kreuztal, Bahnhofstr. 11 02732 / 51-324
Veranstalter: Stadt Kreuztal, Kulturamt
Veranstaltungs-ID: 50249 
10.11.2022 bis 09.12.2022
Mo-Fr: 8.15-12.00, Mo u. Do.: 13.45-16.45
Bruno Obermann 40 Jahre Köpfe ohne Kragen Ausstellung und BuchvorstellungZur Ausstellung wird das soeben erschienene Buch von Christian W. Thomsen „Bruno Obermann 40 Jahre Köpfe ohne Kragen“ vorgestellt. Zur Ausstellung erscheint eine Sonderedition von 25 signierten Buchexemplaren, jeweils mit einer Originalarbeit von Bruno Obermann zum Preis von 150,- Euro. Preis des Buches: 18,50 Euro.
Kulturforum Netphen e.V., Amtsstraße 2+6, im Rathaus Netphen, 57250 Netphen 02738/603-111
Veranstalter: Kulturforum Netphen
Veranstaltungs-ID: 50386 bsw
15.09.2022 bis 11.11.2022
Mo. - Fr. 8.15 - 12.30 Uhr | Mo. - Mi. & Fr. 13.30 - 16 Uhr | Do. 13.30 - 19 Uhr
Meine liebsten 80.000 Wörter - 330 Illustrationen der Lieblingswörter internationaler Illustratoren und Grafikkünstller 29. Berleburger Literaturpflaster - SpanienFür diese Ausstellung waren 333 Illustratoren und Grafikkünstler aus mehr als 20 Ländern eingeladen, ihre Lieblingswörter grafisch umzusetzen. Ein faszinierendes Projekt des Verlages Media Vaca, in dem sich die Illustratoren ganz bewusst mit ihrer Sprache auseinandergesetzt haben. Entstanden ist eine wunderbare Vielfalt, die dem Betrachter die Möglichkeit bietet, die Welt neu wahrzunehmen. Aus der Perspektive der beteiligten Künstler nimmt man Sprache in so vielfältigen Facetten wahr und folgt der visualisierten Einladung, selbst über Sprache und seine eigenen wichtigsten Wörter nachzudenken. In 333 gerahmten Originalen leuchtet die Strahlkraft der Sprache. Der Verlag Media Vaca wurde 2018 mit dem spanischen Nationalpreis für herausragende kulturelle Verlagsarbeit ausgezeichnet.
Galerie in der Sparkasse Wittgenstein Bad Berleburg, Poststr. 15 02751/923232
Veranstalter: Berleburger Literaturpflaster
Veranstaltungs-ID: 49356 
02.10.2022 bis 28.04.2023
Mo. bis Fr., jew. 7 bis 18 Uhr
Kunst im Treppenhaus: "Hundert" Marc Josef Baruth | Aylin Kindermann | Silke Krah | Oliver WeingartenDie Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler (ASK) und das Kultur!Büro des Kreises Siegen-Wittgenstein zeigen in den Fluren und Aufgängen des Kulturhauses Lÿz acht Werke von vier Künstler*innen der Arbeitsgemeinschaft, die in diesem Jahr ihren 100. Geburtstag feiert und somit zu einem der ältesten Künstler*innenverbände Deutschlands zählt. Zu sehen sind Malerei, Collagen und digitale Bildwelten. 
Aula im Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, Siegen, Eingang C 0271/333-2448
Veranstalter: Veranstalter: Kultur!Büro. & Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler (ASK)
Veranstaltungs-ID: 50086 
25.10.2022 bis 30.11.2022
Mo.-Fr. 9-00 – 12.30 Uhr | Mo.-Mi. u. Fr. 14 – 16 Uhr |Do. 14 – 17.30 Uhr
Illustrationen - María Hesse 29. Berleburger Literaturpflaster - SpanienMaría Hesse, 1982 in Huelva geboren, ist eine der bekanntesten Illustratorinnen Spaniens. Ihre Zeichnungen werden regelmäßig ausgestellt und erschienen u.a. in Zeitschriften wie »Jot Down« und »Glamour«. Daneben illustrierte María Hesse Klassiker wie Jane Austens »Stolz und Vorurteil«. Ihr erstes illustriertes Buch »Frida Kahlo - eine Biografie« war ein großer Erfolg und wurde in dreizehn Sprachen übersetzt. In der Ausstellung im Rahmen des Literaturpflasters werden Arbeiten aus ihren beiden letzten Büchern „Bowie – ein illustriertes Leben“ und „Lust“ zu sehen sein. Weitere Informationen über "María Hesse" finden Sie im Internet: www.mariahesse.es.
Volksbank Wittgenstein, Bad Berleburg, Poststr. 30a 02751/923232
Veranstalter: Berleburger Literaturpflaster
Veranstaltungs-ID: 49367 bsw
11.03.2022 bis 26.02.2023
rund um die Uhr
Auf der Medienfassade des MGK Siegen MGKWalls: Florence JungDie dritte Ausgabe der ortsspezifischen Ausstellungsreihe „MGKWalls“ präsentiert die Künstlerin Florence Jung. Die Jahrespräsentation stellt zwei prominente Museumswände in den Mittelpunkt: die Eingangswand im Foyer des Museums sowie die große LED-Wand an der Außenfassade. MGKWalls bildet damit nicht nur einen wichtigen Teil des Ausstellungsprogramms am MGKSiegen, sondern verbindet das Museum mit dem Stadtraum und seinen Bewohner*innen. Florence Jung erschafft Szenarien, die sich von der Fiktion zur Realität bewegen, ähnlich wie Gerüchte im digitalen Zeitalter plötzlich zu Tatsachen werden. Ihre Arbeiten – von denen keine bildlich dokumentiert ist – untersuchen unser Verhältnis zu Ungewissheit, und wie Spekulationen und Ängste unsere Wahrnehmung prägen. Gemeinsam mit dem Berliner Entwicklerteam interkit konzipiert die Künstlerin eine interaktive App für das Smartphone, die ab September 2022 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Auf der LED-Außenwand (Jung85, 2021) präsentiert Jung eine Reihe von kurzen Chat-Nachrichten. Sam scheint Passanten zu beobachten, sie herauszufordern oder sie sogar zu verführen, manchmal bis hin zur Provokation. Auf der Foyerwand im Inneren des Museums (Jung84, 2021) sind ungefilterte Bewertungen und Rezensionen veröffentlicht, die Reaktionen auf die App zeigen. Wie so häufig im Netz bleiben die eigentlichen Verfasser dieser Bewertungen anonym. Doch wie einer dieser Kommentare sagt: „Du bist nicht nur du selbst, du bist alles, was die Leute über dich sagen.“ Sam bringt diese Logik auf den Punkt, indem er sich als anonyme*r Online-Freund*in ausgibt, der/die die emotionalen Mechanismen untersucht, die uns an unsere digitalen Werkzeuge binden.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 02714057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 48084 

<<Tag vorheralle anzeigennächster Tag>>
heute | morgen | 7 Tage | 14 Tage

<<November 2022>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30
Anzeige:
Alle KulturAktuell-Sparten[ändern]
in Siegen-Wittgenstein [ändern]



 KulturAktuell | Veranstaltungskalender für Siegen-Wittgenstein | kulturhaus lÿz | st.-johann-str. 18 | 57074 siegen | 0271-333-2446 | www.siwikultur.de

Impressum / Haftungsauschluss | Datenschutzerklärung

Der Veranstaltungskalender Kultur!Aktuell wird erstellt vom Kultur!Büro. des Kreises Siegen-Wittgenstein | www.siwitermine.de