Kultur!Aktuell in Siegen-Wittgenstein

Anzeige: Alle KulturAktuell-Sparten [ändernDiese Veranstaltungs-Ansicht können Sie oben im Menü <Sparten-Filter> nach Belieben erweitern oder einschränken. Gleiches gilt für die Anzeige von Veranstaltungen nur in bestimmten Orten unter dem Menüpunkt <Orte-Filter>.]

 Mittwoch, 18.10.2017:
 Musik
HEUTE | Mittwoch | 18.10.2017 | 23.00 Uhr
Deepstahl Deepstahl is back, kein Schnickschnack, kein starres Konzept und keine Kompromisse. Einfach straight Techno in euer Gesicht. Von melodischen Klängen, die euch in ferne Himmelsphären schweben lassen, bis hin zu Hardtechno, der die Scheiße aus euch rausprügelt, ist für jeden wieder was dabei.
Vortex Surfer Musik Club, Auf den Hütten 4, Siegen-Weidenau 0271/89028940
Veranstalter: Vortex Surfer Musik Club
Veranstaltungs-ID: 25633
 Bildung/Wissenschaft
HEUTE | Mittwoch | 18.10.2017 | 18.00 Uhr
Große homöopathische Haus-Notfall-Apotheke - Teil 2 Wie hilfreich es ist, bei Verletzungen, akuten Infekten, Magen-Darm-Beschwerden oder Verbrennungen das passende Arzneimittel dabei zu haben und wann und auf welche Weise man dieses anwendet, soll Inhalt des Vortrags sein. Es besteht jederzeit die Möglichkeit, der Referentin Fragen zu stellen. Auch geeignet für Teilnehmer, die nicht am ersten Vortrag teilgenommen haben.
Stadtbibliothek Kreuztal am Roten Platz, Seminarraum, Marburger Str. 10 0271/333-1524
Veranstalter: VHS Siegen-Wittgenstein
Veranstaltungs-ID: 25148
HEUTE | Mittwoch | 18.10.2017 | 19.00 Uhr
Hormone - Regisseure des Lebens Über den Einfluss der Hormone auf unser Wohlbefinden, nicht nur in den Wechseljahren. Hormone spielen eine lebenswichtige Rolle für unsere körperliche und seelische Gesundheit. Gerät das Hormonsystem aus dem Gleichgewicht, kommen auch unsere Empfindungen und Emotionen aus der Balance - sogar Krankheiten können entstehen. Sind Lebenszeiten im Wechsel - nicht nur in den Wechseljahren - ändern sich seelische und körperliche Wahrnehmung und mit der richtigen Unterstützung entstehen viele neue Möglichkeiten und Wege. Unerfüllter Kinderwunsch, Beschwerden in den Wechseljahren, Osteoporose, Schilddrüsendysregulation, Schlafstörungen sind Themen, die nicht nur Frauen bewegen und vielfach ihren Ursprung in einem Ungleichgewicht der Hormone haben. Gewinnen Sie einen spannenden Einblick in das Mobile der Hormone.
ev. Familienzentrum Sonnenau Erndtebrück, Ederfeldstr.1 0271/333-1524
Veranstalter: VHS Siegen-Wittgenstein
Veranstaltungs-ID: 25150
 Film
HEUTE | Mittwoch | 18.10.2017 | 15.00 Uhr
Die Pfefferkörner und der Fluch des schwarzen Königs Der auf der TV-Serie "Die Pfefferkörner" basierende Abenteuerfilm schildert, wie die vier Kinder-Detektive während einer Klassenfahrt in die Südtiroler Bergwelt den wahren Ursachen eines Fluchs auf die Spur kommen.
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 25559
HEUTE | Mittwoch | 18.10.2017 | 20.00 Uhr
The End of Meat - Eine Welt ohne Fleisch Der Dokumentarfilm zeigt eindrucksvoll die Auswirkungen des Fleisch-konsums, untersucht die Vorteile einer pflanzlichen Ernährungsweise und wirft kritische Fragen über die zukünftige Rolle der Tiere in unserer Gesellschaft auf. „Auf eine wunderbar persönliche Art und Weise zeigt der Film, dass Tiere mehr als nur Nutzen sind und wie wir unsere Erde durch Fleischalternativen schonen können.“ (Münchner Abendzeitung) Eine Veranstaltung in Kooperation mit Animal Rights Watch Siegen.
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 25584
HEUTE | Mittwoch | 18.10.2017 | verschiedene Anfangszeiten
Diese Woche im CineStar Siegen American Assassin | Captain Underpants | Cingöz Recai | Kaabil | What happened to Monday? | Blade Runner | My Little Pony | Unter deutschen Betten | Cars 3: Evolution | Es | Rock My Heart | Victoria & Abdul | Kingsman 2 | The Lego Ninjago Movie | High Society | mother! | Die Pfefferkörner | The Circle | Jugend ohne Gott | Annabelle 2 | Happy Family | Bullyparade – Der Film | Emoji – Der Film | Ich – Einfach unverbesserlich 3 | Originalfassung russ. OV: Life goes on / Zhizn vperedi | Metropolitan Opera Mozart: Die Zauberflöte | Originalfassung American Assassin. Nicht jeder Film läuft an jedem Tag, Infos auf der Webseite des Kinos.
CineStar Siegen, Sandstr. 31 0271/2363401
Veranstalter: CineStar Siegen
Veranstaltungs-ID: 25653
 Verschiedenes
HEUTE | Mittwoch | 18.10.2017 | 19.00 Uhr
Walter Benjamin – ein Leben in vielfältigen Bereichen Walter Benjamin stammte aus einer assimilierten jüdischen großbürgerlichen Familie. Prägend für sein späteres Leben war der Einfluß in der Jugendbewegung insbesondere seine Zeit in der Reformpädagogischen Einrichtung Haubinda in Thüringen. Als Schriftsteller, Philosoph, Literaturwissenschaftler und Historiker behandelte er eine Spannbreite von Themen, z.B. religions-/literatur- und kulturwissenschaftliche Aspekte. Seine Freundschaft mit Gershom Scholem und anderen frühen Zionisten (M: Buber) geben einen Einblick in das Leben der frühen Zionisten in Deutschland vor der Gründung Israels 1948. Seine Freundschaft zu Ardorno und Horkheimer bleibt lebenslang. Was Erich Kästner mit Benjamin zu tun hat wird während des Vortrags beantwortet. Vortrag von Peter Schmöle (Köln). Eintritt frei!
Büro der CJZ Siegen, Häutebachweg 6 0271/20100
 Ausstellungen
07.10.2017 bis 27.10.2017
09.00 - 12.00 und 14.00 - 16.30
„Ist das Kunst oder kann das weg?“ Bilderausstellung von Regina SommerRegina Sommer begann das Malen vor etwa 10 Jahren und malte zunächst Landschaften und Gegenständliches in Acryl. Später arbeitete die Künstlerin auch an Collagen. Wirklich begeistert war Regina Sommer aber immer von der Detailgenauigkeit und der Kontrastsetzung in den Öl-Werken der alten Meister. So lernte sie die Ölmalerei kennen und lieben. Sofort war sie fasziniert von der Leuchtkraft der Farben und der Möglichkeit, Feinheiten aus einem Motiv herauszuheben. Mit dem Titel der Ausstellung: „Ist das Kunst oder kann das weg?“ möchte Regina Sommer den Betrachter fragen, ob die klassische Ölmalerei tatsächlich als altmodisch und verstaubt gelten sollte und vergessen und entsorgt werden kann.“
Sparkasse Burbach-Neunkirchen 02736/5577
Veranstalter: Kulturbüro Burbach
Veranstaltungs-ID: 25436
29.08.2017 bis 24.10.2017
11 bis 19 Uhr
Ausstellung von Gudrun NeuserDie Hobbyfotografin Gudrun Neuser ist seit einer Hirnblutung im Jahr 2005 linksseitig gelähmt. Trotz ihres Handicaps geht Sie mit viel Engagement und Freude Ihrem Hobby, der Fotografie nach. So entstehen bei ihren vielen Ausflügen und Reisen wunderbare Naturaufnahmen. Mit dieser Ausstellung möchte Gudrun Neuser besonders Menschen mit Einschränkungen Mut machen, nicht aufzugeben und Dinge zu tun, die ihnen Spaß machen. Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten der Klinik besucht werden.
Celenus Klinik für Neurologie Hilchenbach, Ferndorfstr. 14 02733/897-948
Veranstalter: Celenus Klinik für Neurologie
Veranstaltungs-ID: 24501
14.05.2017 bis 28.01.2018
14 - 18 Uhr
Sonderausstellung „Lebendiger Glaube“ Museum Wilnsdorf widmet sich der Bibel, Luther und der ReformationMit Lust und Liebe singen Reformationsausstellung im Museum Wilnsdorf wird um den Blick auf Gesangbücher ergänzt: Was wäre die Reformation in Deutschland ohne ihre Lieder? Gesammelt und veröffentlicht wurden sie in Gesangbüchern, die im protestantischen Bereich über Jahrhunderte hinweg größere Bestseller waren als die Bibel. Der traditionsreichen Buchgattung widmet das Museum Wilnsdorf nun einen Themenblock, zur Ergänzung der aktuellen Sonderausstellung „Lebendiger Glaube“. 500 Jahre, nachdem Martin Luther seine 95 Thesen gegen den Missbrauch des Ablasses veröffentlicht hat, feiert Deutschland 2017 das Reformationsjubiläum. Auch das Museum Wilnsdorf greift dieses bedeutende Ereignis auf und widmet ihm die Sonderausstellung „Lebendiger Glaube“. Die Ausstellung steht ganz im Zeichen Luthers, der Bibel, der Reformation und der Ökumene – denn sie gibt auch den in der Gemeinde Wilnsdorf vertretenen Konfessionen Raum, sich zu präsentieren. Im ersten Teil der Ausstellung spüren ausgewählte Repliken der Geschichte des „Buchs der Bücher“ nach. Der nächste Themenblock widmet sich Martin Luther und der Reformation. Zudem nimmt die Sonderausstellung Regionalbezug an und stellt die Geschichte der Reformation im Siegerland dar. Wie vielfältig der christliche Glaube in der heutigen Zeit gelebt wird, das zeigen die Präsentationen der in der Gemeinde Wilnsdorf vertretenen Konfessionen. Wie Schaufenster erlauben die Vitrinen einen Einblick in die katholische und die evangelische Kirche und die Freie evangelische Gemeinschaft.
Museen Wilnsdorf, Rathausstr. 9 02739/8020
Veranstalter: Gemeinde Wilnsdorf
Veranstaltungs-ID: 23700
24.09.2017 bis 17.12.2017
Di. - So. 10 bis 17 Uhr
Olaf neopan Schwanke Malerei Grafik Objekte TexteEiner Affinität schon seit Kindestagen an folgend, zog es Olaf neopan Schwanke und sein Ersinnen in antike Mythen, angefixt durch Gustav Schwabs zeitlose Zusammenfassung und prosaische Umdichtung der Odyssee, der Ilias und Co., Fundus aller Geschichten aller Zeiten. Ihn reizten zeitgenössische Instrumentalisierungen, um seine zumindest gelegentlich süffisanten, parodistischen Aussagen zu formulieren, seine Sicht der Dinge und der Zeit mithilfe tanzender, Mythen spielender Augenmännchen darzustellen, in variierendem Phänotyp, der den verwendeten Techniken geschuldet ist. Und Ganymed - so nannte Schwanke vor seinem "Coming out" das Objekt seiner liebevollen Begierde in seinen Tagebüchern - spielt eine Hauptrolle in Schwankes literarischen Texten und den Arbeiten Bildender Kunst. Ganymed prägt das Schwankesche Schaffen und Denken schon fast dreißig Jahre, Zeit also für eine erste Bilanz, bis dato sozusagen, von 1990 bis 2017. In Lyrik und Prosa, auf Papier oder Leinwand, in Keramik, Holz oder Stein, vielleicht einmal Marmor, wer weiß. Ganymedes ist noch nicht auserzählt, lebt noch da und dort, begegnet Schwanke in der Kunst der letzten fünfhundert Jahre - und dieser lädt Sie, verehrte Freundinnen und Freunde der wahren und schönen Künste, herzlich ein, der Spur, die Ganymedes in seinem Leben und Schaffen gezogen hat, nachzuspüren.
Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, Burgstraße 0271/230410
Veranstalter: Siegerlandmuseum
Veranstaltungs-ID: 25319
08.10.2017 bis 12.11.2017
Di. - So.: 14 bis 18 Uhr | So. & Feiertags: 11 bis 13 Uhr & 14 bis 18 Uhr
Preisträgerausstellung "Junge Kunst" - Julius BrauckmannAusstellung des Kunstvereins Siegen in Kooperation mit der Sparkasse Siegen. Julius Brauckmanns vielSeitige Arbeiten eint die Reflexion über wiederkehrende Themen. Der Künstler arbeitet mit verschiedenen Medien und schafft dennoch ein zusammenhängendes Werk, in dem bestimmte Aspekte immer wieder auftauchen. Ähnlich wie bei der Konzeptkunst steht für ihn die Idee im Vordergrund; das ausgewählte Medium dient lediglich ihrer Realisierung. Brauckmann greift aktuelle Themen aus den Medien und des Kunstbetriebs auf und thematisiert diese mittels Fotografien, Videos oder auch raumgreifenden Installationen. So reflektiert Brauckmann in seinen Arbeiten beispielsweise den Prozess des Kunstschaffens und Ausstellungsbetriebs als solches. Er spielt auf Absurditäten an, die den Markt beherrschen und auch im Rahmen von Ausstellungen eine Rolle spielen.
Städtische Galerie Haus Seel Siegen, Kornmarkt 20 -
Veranstalter: KulturSiegen und der Kunstverein Siegen
Veranstaltungs-ID: 24149
01.01.2016 bis 31.12.2017
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Dauerpräsentation Sammlung Lambrecht-Schadeberg | Rubenspreisträger der Stadt Siegen | mit Sonderpräsentation „Rupprecht Geiger“Die Sammlung Lambrecht-Schadeberg entstand vor knapp zwanzig Jahren und ist mittlerweile auf einen Gesamtumfang von 190 Arbeiten angewachsen. Seit 2001 beherbergt das Museum für Gegenwartskunst die private Malereisammlung, die repräsentative Werke aller Rubenspreisträger der Stadt Siegen besitzt. Sie umfasst Gemälde, Zeichnungen, Grafiken, sowie einige Fotografien und skulpturale Arbeiten. Als ständige Dauerleihgabe wird die Sammlung Lambrecht-Schadeberg in einer stetig wechselnden Zusammenstellung gezeigt. Die Rubenspreisträger der Stadt Siegen: Hans Hartung (1957), Giorgio Morandi (1962), Francis Bacon (1967), Antoni Tàpies (1972), Fritz Winter (1977), Emil Schumacher (1982), Cy Twombly (1987), Rupprecht Geiger (1992), Lucian Freud (1997), Maria Lassnig (2002), Sigmar Polke (2007) und Bridget Riley (2012).
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 22244
07.05.2017 bis 31.12.2017
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
KunstSommer 2017 6 x Francis Bacon - Neupräsentation der Sammlung Lambrecht-SchadebergZerrissenheit, Isolation und Gewalt sind die Themen, mit denen sich der irische Maler Francis Bacon beschäftigte. Mit dem Erwerb des großformatigen Gemäldes „Portrait“ von 1962 gelingt es der Sammlung Lambrecht-Schadeberg die repräsentative Werkgruppe zu erweitern. Mit nun insgesamt sechs zentralen Gemälden beherbergt das Museum für Gegenwartskunst in Siegen jetzt eine der wichtigsten Bacon-Sammlungen in Europa. „Was ich mache, mag eine Lüge sein, aber es vermittelt die Wirklichkeit genauer.“ (Francis Bacon)
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 23547
03.09.2017 bis 10.11.2017
Do. u. Fr. von 14.00 bis 19.00 Uhr u. n. V.
James Rizzi Pop Art aus New YorkNach der erfolgreichen POPART Ausstellung im vergangenen Jahr widmen wir dieses Jahr dem New Yorker James Rizzi eine Einzelausstellung. Er gehört zu den populärsten POPART Künstlern der jüngeren Kunstgeschichte. In unserer Ausstellung zeigen wir Ihnen die aktuellsten Arbeiten des Künstlers, dessen lebensbejahende und fröhliche Art in all seinen Bildern zu finden ist. Zwei große Themen bewegten James Rizzi: Big Apple (New York) und die dort lebenden Menschen. Letztere kommen in jedem Alter in allen Farben, Religionen und Nationen in seinen Bildern vor und spiegeln diesen einzig¬artigen Schmelztiegel der pulsierenden Metropole New York. In seinen Bildern entdeckt der Betrachter immer wieder Neues und Spannendes. James Rizzi nimmt einen mit auf eine Tour durch seine geliebte Heimatstadt, die er auch immer wieder während seines Studiums in Florida besuchte. Der Künstler schafft es Farbe und Fröhlichkeit in die alltägliche Hektik und Tristesse der Großstadt zu bringen. New York wird in all seinen Facetten präsentiert: Wolkenkratzer, Taxis, Central Park, Freiheitsstatue, Brooklyn Bridge, Empire State und Chrysler Building. und vieles mehr.
Art Galerie Siegen, Fürst-Johann-Moritz-Str. 1 0271/339603
Veranstalter: Art Galerie
Veranstaltungs-ID: 24848
07.10.2017 bis 19.11.2017
Mi., Sa., So., jeweils 14 – 17 Uhr, Sonderführungen auf Anfrage.
„ARTVERWANDT“Malerei und Collage von Vera Becker und Melanie Becker-Hoffmann. Zwei Künstlerinnen verschiedener Generationen und ihre unterschiedlichen Ausdrucksformen treffen sich im Freudenberger 4Fachwerk-Mittendrin-Museum. Es handelt sich um Mutter und Tocher. Vera Becker, seit gut zwei Jahrzehnten in ihrem Atelier in Kreuztal künstlerisch tätig, und ihre Tochter Melanie Becker-Hoffmann, aufgewachsen in Kreuztal, die heute in Lippstadt lebt.
4Fachwerk Mittendrin Museum Freudenberg, Mittelstraße 4-6 02734/7223
Veranstalter: 4FACHWERK Freudenberg e.V.
Veranstaltungs-ID: 25509
21.09.2017 bis 20.10.2017
Mo. & Di.: 7.30 - 17 Uhr, Mi.: 7.30 - 13 Uhr, Do.: 7.30 - 18 Uhr, Fr. 7.30 - 12.30 Uhr , Sa. 9 - 12 Uhr
Ausstellung Stephanie SüßenbachStephanie Süßenbach: „Menschen faszinieren mich; ihre Gedanken, Bewegungen, ihre intuitiven Entscheidungen, ihre Spontanität, aber auch ihr Unvollkommenheit. „People“ ist eine Serienreihe, die sich mit diesen Dingen auseinandersetzt. Zufällige und banale Alltagssituationen und – handlungen werden ebenso intuitiv und spontan aufgegriffen und auf Leinwand festgehalten – Schnappschüsse entstehen. Dabei geht es nicht um Genauigkeit oder das Wiedererkennen der abgebildeten Person, sondern vielmehr um das Sichtbarmachen der beiläufig ausgeführten Handlung. Da diese Handlungen alltäglich sind, geradezu banal, kennt sie jeder von uns. Durch diesen Umstand findet sich der Betrachter selbst in diesen festgehaltenen Momenten wieder. Somit verschafft die Momenthaftigkeit meiner Arbeiten dem Betrachter einen Moment der Vergegenwärtigung und Würdigung des Beiläufigen, Banalen und Alltäglichen. Während meiner Arbeit, die ich auf einem Stuhl mit einer 2m langen Farbrolle ausführe, arbeite ich zeitglich an mehreren Leinwänden mit unterschiedlichen Formaten. Dabei entsteht zwangsläufig ein Zufallsprinzip, das mit einem Kontrollverlust einhergeht. Das grobe Werkzeug und die spontane, schnelle Aufnahme der einzelnen Situationen verleihen dem Zufall und der Intuition Raum, der gewollt und beabsichtigt ist.“
Rathaus Netphen, Amtsstraße 6 02738/603-111
Veranstalter: Kulturforum Netphen
Veranstaltungs-ID: 25482
28.09.2017 bis 24.11.2017
Mo. - Fr. 7 - 18 Uhr | Sa. 8 - 13 Uhr
szenenwechsel XXXVII Soraya Posch „lost places“Kulturbahnhof Kreuztal, Bahnhofstr. 11 02732/51-264 o. 02732/51-321
Veranstalter: Kulturbahnhof Kreuztal
Veranstaltungs-ID: 25336
06.10.2017 bis 27.10.2017
Mo. - Fr.: 8 - 19 Uhr / Sa.: 9 - 14 Uhr
Wild auf's Bild! Tiermalerei von Bernd HanrathNach eigener Aussage malt Bernd Hanrath alles. „Hauptsache, es ist ein Tier!“ Der weitaus größte Teil seiner Gemälde wird von der realistischen Darstellung unserer heimischen Tierwelt bestimmt. Dazu gesellen sich aber auch Haustiere, Nutztiere oder Liebhabertiere. Auch dieser Bereich zeigt dem Betrachter eine große Vielfalt- vom Kanarienvogel bis zum Kaltblutpferd. Beide gerne auch mal in annähernder Lebensgröße. Er selbst bezeichnet sich als Naturtalent. Der Begriff „Naturtalent“ beschreibt im landläufigen Sinne einen Menschen, der eine bestimmte Fähigkeit hat ohne über die entsprechende Ausbildung zu verfügen. Dass diese Bezeichnung sogar in mehrfacher Hinsicht zutreffen kann, zeigt uns der Maler Bernd Hanrath. Mit einem Schuss Selbstironie bezeichnet er sich auf seiner Visitenkarte nicht als Künstler oder trendig als Wildlife-Artist, sondern eben als Naturtalent. Und das bedeutet in seiner Lesart: ein Autodidakt der Natur malt.
KrönchenCenter, Markt 25, Siegen 0271/4043056
Veranstalter: Stadt Siegen, Kultur Siegen
Veranstaltungs-ID: 25459
05.10.2017 bis 03.11.2017
Mo. - Fr.: 8.15 - 12.30 Uhr | Mo. - Mi.: 13.30 - 16 Uhr | Do.: 13.30 - 19 Uhr
24. Berleburger Literaturpflaster - Frankreich Béatrice Rodriguez „quand les images racontent – wenn Bilder erzählen“Béatrice Rodriguez ist Illustratorin, doch eigentlich weitaus mehr, denn ihre Bilderbücher kommen ganz ohne Worte aus. Sie erzählt mit Farben, lässt ihre Figuren durch Gestik und Mimik ihre Geschichte erzählen und formt somit Charaktere. In den Bildern vermittelt sie nicht nur die Atmosphäre in der die Handlung spielt, sondern auch die Gefühle der Protagonisten: Angst, Freude oder auch Langeweile. Kernstück der Ausstellung ist die Geschichte "Der Hühnerdieb" und die beiden Fortsetzungen. Ein Fuchs stielt eine Henne, doch der rasante Verlauf der Geschichte offenbart, der Fuchs will das Huhn gar nicht fressen, sondern… Doch diese Geschichten erzählen die Bilder in ihrem eigenen Rhythmus viel besser als dies Worte können. Daher empfiehlt es sich, die Ausstellung mit den Originalen zu besuchen. Die Künstlerin ist zur Vernissage anwesend.
Sparkasse Wittgenstein Bad Berleburg, Poststr. 15 02751/923232
Veranstalter: Stadt Bad Berleburg
Veranstaltungs-ID: 25245
07.09.2017 bis 27.10.2017
Mo. - Mi. 7.30 bis 17.30 Uhr | Do. 7.30 bis 18 Uhr | Fr. 7.30 bis 13 Uhr
„Hauptsächlich Nebensachen“Dieses leichtfüßig daherkommende Wortspiel hat es in sich: Arnold Morkramer aus Bruchertseifen und Gerhard Junglas aus Herdorf wollen mit ihrer Ausstellung den Betrachter auf die Problematik der Orientierung in dieser Zeit des weltweiten Umbruchs und der ständig sich beschleunigenden Veränderungen, der Über- und gezielten Falschinformationen aufmerksam machen. Haupt- oder Nebensache? Nach welchen Kriterien zu welchem Zeitpunkt stellen wir das fest? Wer trifft die Entscheidung für wen? Die Beantwortung dieser und weiterer Fragen ist die Grundlage unseres Denkens und Handelns auf den unterschiedlichsten Themenfeldern. Die Künstler geben mit ihren Exponaten als Assoziationshilfen, Pars pro toto, Symbole oder Stellvertreter Denkanstöße und regen den Betrachter zur individuellen Beantwortung solcher Fragen an. Ganz im Sinne des französischen Existenzphilosophen Maurice Merleau – Ponty: „Der Künstler fixiert für die „menschlichsten“ der Menschen das Schauspiel, an dem sie teilnehmen ohne es zu sehen – macht es ihnen zugänglich.“ Das gilt ungeachtet der sehr unterschiedlichen Techniken für die Plastiken aus Bronze und Cortenstahl von Arnold Morkramer ebenso wie für die großformatigen Fotografien aus sechs Jahrzehnten von Gerhard Junglas. Und weil das Leben ohne Humor nicht zu bewältigen ist, kommt auch der nicht zu kurz. Die Exponate sind demnach mehr als nur ansprechende Dekorationsstücke.
Kreisverwaltung Altenkirchen, Parkstr. 1 02681/812525
Veranstalter: Kreisverwaltung Altenkirchen
Veranstaltungs-ID: 24575
27.09.2017 bis 20.10.2017
Mo. - Sa. 15 -18 Uhr | So. 11 - 18 Uhr & nach Vereinbarung
Wanderausstellung „Lebendige Gewässer in NRW“Naturnahe Gewässerlandschaften erfüllen eine wichtige Funktion beim Erhalt der biologischen Vielfalt. Die Wanderausstellung „Lebendige Gewässer in NRW“ macht auf die Bedeutung eines nachhaltigen Gewässerschutzes aufmerksam. Sie will dabei Informationen vermitteln, Emotionen wecken, das Bewusstsein stärken und die Handlungsbereitschaft für mehr lebendige Gewässer fördern. Mit eindrucksvollen Bildern, Modellen, Filmen und interaktiven Lernstationen wendet sich die Ausstellung an ein breites Zielpublikum. Sowohl Erwachsene als auch Kinder werden auf geeignete Weise angesprochen. Kosten: Der Besuch der Ausstellung ist kostenfrei | Ansprechpartner: Ulrich Krumm | Ausstellungspartner: Naturschutzakademie NRW, Gemeinde Burbach, Verein zur Förderung der natürlichen Lebensgrundlagen Burbach
Alte Schule Burbach-Holzhausen, Kapellenweg 3 02736/3691
Veranstalter: Heimatstube Holzhausen
Veranstaltungs-ID: 22625
31.08.2017 bis 24.11.2017
Mo., Die., Do.: 7.30 - 16.30 | Mi., Fr.: 7.30 - 12.30 Uhr
Fotoausstellung im Rathaus Ansichtssachen„Ansichtssachen“ heißt die neue Fotoausstellung im Rathaus der Stadt Hilchenbach, die Fotografien des Fotoclubs Hilchenbach zeigt. Der Fotoclub entstand im Jahr 2015 aus dem Fotowettbewerb zum Fotokalender der Stadt Hilchenbach und ist ein loser und lockerer Zusammenschluss von Hobby-fotografinnen und -fotografen. Seitdem treffen sich die Teilnehmenden mit ihren unterschiedlichen Schwerpunkten, um sich über ihr Hobby auszutauschen und voneinander zu lernen. Gemeinsame Unternehmungen wie ein Portrait Shooting, der Besuch der Zeche Zollverein in Essen, der Holzbachschlucht im Westerwald oder in den Rieselfeldern von Münster führten zu vielen Bildern, die anschließend bei den monatlich stattfindenden Treffen analysiert und besprochen wurden „Ansichtssachen“ zeigt dieses breite fotografische Spektrum, eben die unterschiedliche Sichtweise jeder einzelnen Fotografin oder jedes einzelnen Fotografen. Auch die fotografische Dokumentation der katholischen St. Vitus Kirche in Hilchenbach stand auf dem Programm. Der Fotoclub ist interessiert daran, Örtlichkeiten in Hilchenbach und Umgebung fotografisch zu dokumentieren. Der Club trifft sich üblicherweise an jedem dritten Freitag im Monat im Alten Bahnhof in Hilchenbach-Allenbach um 18:30 Uhr. Nähere Informationen erhalten Sie über den Initiator des Fotoclubs Herrn Roland Ferlings (Telefon 02733-89 16 86, E-Mail Roland.Ferlings@web.de). Menschen, die gerne vor oder hinter der Kamera stehen, werden genauso gerne gesehen wie digitale „Bildbearbeiter/-innen“ oder kreative Köpfe mit Ideen.
Rathaus Hilchenbach, Markt 13 -
Veranstalter: Fotoclub Hilchenbach
Veranstaltungs-ID: 24846
31.08.2017 bis 27.11.2017
Mo.- Do. 8-16.30 Uhr, Fr. 8-15.30 Uhr, 1. So. im Monat 15-18 Uhr
KunstSommer 2017 ARMOR Claudia FährenkemperIHK-Galerie, Siegen, Koblenzer Str. 121 -
Veranstalter: N.N.
Veranstaltungs-ID: 23908
25.09.2017 bis 27.10.2017
Zu den Öffnungszeiten des Rathaus Weidenau
Peter Ernst: biPolarAnlässlich des europäischen Tags der Depression am 1. Oktober 2017 ist im Rathaus Weidenau die Ausstellung „biPolar – Bilder zu Höhen und Tiefen einer Erkrankung“ zu sehen. Von Montag, 25. September, bis Freitag, 27. Oktober 2017, stellt der Siegener Peter Ernst dort seine in Acryl-, Kohle- und Aquarelltechnik gemalten Bilder aus. Der Künstler hat seine bipolare Störung in Bildern eindrucksvoll verarbeitet und dargestellt. Die sehr persönlichen Bilder zeigen eine Auswahl aus mehreren Jahren und machen nachvollziehbar, wie eine psychische Erkrankung besondere Kreativität freisetzen kann. Peter Ernst, der seit 2008 an der Schule für Bildende Kunst in Siegen künstlerisch tätig ist, macht die Innensicht auf seine Krankheit mit künstlerischen Mitteln für andere sichtbar. Die Arbeiten spiegeln die Licht- und Schattenseiten der Bipolarität wieder. Die Ausstellung ist zu den üblichen Öffnungszeiten der Stadtverwaltung barrierefrei erreichbar.
Rathaus Siegen-Weidenau, Weidenauer Str. 211-215 0271 / 404 2140 oder 0271 / 404 2142
Veranstalter: Stadt Siegen, Behindertenbauftragte
Veranstaltungs-ID: 25432

<<Tag vorheralle anzeigennächster Tag>>

-- Ende dieser Auswahlliste --
heute | morgen | 7 Tage | 14 Tage

<<Oktober 2017>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31
Anzeige:
Alle KulturAktuell-Sparten[ändern]
in Siegen-Wittgenstein [ändern]


 KulturAktuell | Veranstaltungskalender für Siegen-Wittgenstein | kulturhaus lÿz | st.-johann-str. 18 | 57074 siegen | 0271-333-2446 | www.siwikultur.de

Der Veranstaltungskalender Kultur!Aktuell wird erstellt vom Kultur!Büro. des Kreises Siegen-Wittgenstein | www.siwitermine.de