Kultur!Aktuell in Siegen-Wittgenstein

Anzeige: Alle KulturAktuell-Sparten [ändernDiese Veranstaltungs-Ansicht können Sie oben im Menü <Sparten-Filter> nach Belieben erweitern oder einschränken. Gleiches gilt für die Anzeige von Veranstaltungen nur in bestimmten Orten unter dem Menüpunkt <Orte-Filter>.]

 Donnerstag, 01.09.2016:
 Theater/Kleinkunst
HEUTE | Donnerstag | 01.09.2016 | 20.00 Uhr
tollMut-Theater: „Unendlich und Grenzenlos“ unendlich und grenzenlos. So liegt die Welt vor uns, der Generation 20plus. Gut ausgebildet versuchen wir unsere prekären Verhältnisse als hippen Lifestyle zu propagieren und hangeln uns doch nur von Praktikum zu Praktikum. Aber das Schlimmste: Jung und Freitag Abend allein zu Haus. Dann überwältigt uns die Einsamkeit. Dabei kennen wir Sehnsucht nur aus Filmen. Bilder, denen wir unmöglich genügen können und immer wieder fordert die Welt, dass man sich zu ihr verhalten soll. Politisch korrekt natürlich – was auch immer das bedeutet. Der Idealismus von früher ist zum Pragmatismus geworden: Hauptsache keinen Shitstorm riskieren!
Vortex Surfer Musik Club, Auf den Hütten 4, Siegen-Weidenau 0157/71586909
Veranstalter: tollMut Theater
Veranstaltungs-ID: 20670
HEUTE | Donnerstag | 01.09.2016 | 20.00 Uhr
Siegener Sommerfestival Convoy Exceptionell Eingebettet in das große Stadtfest, das die Stadt Siegen anlässlich der Fertigstellung des städtebaulichen Großprojektes „Siegen zu neuen Ufern“ an diesem Wochenende feiert, gastiert auf Einladung des Sommerfestivals fünf Tage lang ein ganz besonderer Mini-Zirkus im Park an der Oranienstraße. Alte LKWs, ein kleines Zirkuszelt und Wäsche, die im Wind flattert – bei „Convoy Exceptionell“ erwachen romantische Zirkusträumereien zum Leben, schon wenn man den Park betritt. Fünf große, zwei kleine Menschen und zwei Hunde bilden das Ensemble, das mit vier historischen Lastern durchs Land zieht, im Stil eines verwunschenen Wanderzirkus aus einer anderen Zeit. In einem alten Möbelwagen gibt es Kaffee, Kekse und die Möglichkeit zum gemütlichen Verweilen, abends öffnet sich das schmuck beleuchtete Zirkuszelt. Tanz, Theater, Zirkus und handgemachte Musik vereinen sich zu einer poetischen Mischung unterschiedlicher artistischer Genres. Die Story: Eine kopflose Zirkustruppe versucht ohne ihren Direktor die Show zu bestreiten - natürlich ohne das Publikum merken zu lassen, dass dieser fehlt. Das Chaos ist vorprogrammiert, weil jeder auf seine Art versucht die Situation zu retten. Es wird gesungen, getanzt, Hunde fahren Skateboard, es hagelt Backpfeifen, italienische und französische Flüche und jede Menge Stoff für die Lachmuskeln. Mit der Zeit gelingt es Tänzerin Maria, Orchesterleiter Jacques, Clown Pikey und Instrumententüftler Jakob immer besser, auch ohne Chef zurechtzukommen – und sie erschaffen eine wunderbare Show, die in einem hinreißenden Finale endet. Achtung: Der Eintritt ist frei, es gibt eine Hutsammlung. Das Mini-Zelt fasst jedoch nur 90 Plätze! Es empfiehlt sich eine Reservierung für 9 Euro p.P.. Besuchen Sie auch tagsüber das schmucke Laster-Café, das rings um das Zirkuszelt drapiert ist – es lohnt sich!
Zirkuszelt / Park Oranienstraße Siegen, 0271/7702772
Veranstalter: Apollo-Theater Siegen
Veranstaltungs-ID: 20443
 Film
HEUTE | Donnerstag | 01.09.2016 | 20.00 Uhr
Fritz Lang Auf der Suche nach einem Stoff für seinen ersten Tonfilm reist Fritz Lang (Heino Ferch) 1930 nach Düsseldorf, um den bekannten Kriminalrat Gennat (Thomas Thieme) bei seinen Ermittlungen zu beobachten: Als dieser tatsächlich den brutalen Serienmörder Peter Kürten (Samuel Finzi) verhaftet, darf Lang bei den Vernehmungen dabei sein und selbst mit dem Täter sprechen. „Hochgradig spannend und ein echter Leckerbissen für Cineasten: Aus der Entstehungsgeschichte um den Film-klassiker ‚M – eine Stadt sucht einen Mörder‘ macht Regisseur Gordian Maugg einen Thriller, in dem er Zeitdokumente, Filmausschnitte und Spielszenen zu einer dichten Story verknüpft.“ (Programmkino.de) Siegerländer Erstaufführung. Am Sonntag (04. September) bieten wir "Fritz Lang" und "M - Eine Stadt sucht einen Mörder" als Double-Feature an; der Eintritt beträgt dann für beide Filme im Parkett 12,00 EUR und auf dem Balkon 16,00 EUR. Beide Filme können aber auch einzeln gebucht und gesehen werden - hier gilt der normale Eintrittspreis.
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 20778
HEUTE | Donnerstag | 01.09.2016 | versch. Anfangszeiten
Diese Woche im CineStar Siegen Ben Hur | König Laurin | Mike and Dave Need Wedding Dates | Die Unfassbaren 2 | Elliot, der Drache | Mechanic: Resurrection | Mother’s Day | The Shallows | Conni & Co. | Suicide Squad | Jason Bourne | Teenage Mutant Ninja Turtles 2 | Pets | Star Trek Beyond | Independence Day 2 | Smaragdgrün | Ice Age 5 | Ein ganzes halbes Jahr | CineScream Don´t Breathe | Happy Family Molly Monster am 04.09. | Preview Nerve am 03.09. | Preview Ben Hur 3D | CineLady: SMS für dich" am 14.09.2016 | Originalfassung Ben Hur 3D OV am 04.09.2016. Nicht alle Filme laufen an allen Tagen. Mehr Infos auf der Webseite des Kinos.
CineStar Siegen, Sandstr. 31 0271/2363401
Veranstalter: CineStar Siegen
Veranstaltungs-ID: 21133
 Kunst/Vernissage
HEUTE | Donnerstag | 01.09.2016 | 12.30 Uhr
Kunstpause - Mittagspause einmal anders! Kurzführung in der Ausstellung „Hans Hartung und die Fotografie“
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 20674
HEUTE | Donnerstag | 01.09.2016 | 18.00 Uhr
Hartung, Tàpies, Mitscherlich und die Magie von St. Gallen Ausstellungsgespräch mit Ingeborg Kellnhofer. Es gibt diese magischen Orte, an denen sich außergewöhnliche Dinge ereignen, die als herausragende kulturelle Leistungen in die Geschichte eingehen. Einer dieser Orte ist die von Franz Larese und Jürg Janett gegründete Erker- Galerie in St. Gallen. Bildende Künstler, Literaten, Philosophen und andere Denker trafen sich regelmäßig zu intensivem Gedankenaustausch und arbeiteten miteinander. Dem Gravitationszentrum für die Kunst der Nachkriegs-Moderne in der Schweiz widmet sich diese Abendveranstaltung im Museum für Gegenwartskunst Siegen. Ingeborg Kellnhofer unternimmt mittels Bildern, Texten, Vortrag und Gespräch eine multimediale Recherche und Spurensuche. Kellnhofer betrachtet dabei insbesondere die Rubenspreisträger Hans Hartung und Antoni Tàpies, die neben beispielsweise Anna Eva Bergman, Alexander Mitscherlich, Margarete Mitscherlich, auch Friedrich Dürrenmatt oder Martin Heidegger und Theodor Adorno neben vielen anderen zur „Erker-Familie“ gehörten. Die Veranstaltung gibt Einblicke in erstaunliche Kooperationen von Rede und Schrift.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 20678
HEUTE | Donnerstag | 01.09.2016 | 19.00 Uhr
KunstSommer 2016 - Vernissage: "patterns" - Mirjam Elburn Objekte, Druckgrafik, Zeichnung. Die Schaukästen von Mirjam Elburn könnten auf den ersten Blick aus dem Fundus eines Völkerkunde-Museums stammen, wo unter Glas alte Kulturobjekte aus Stoff, Papier und organischem Material vor weiterem Zerfall bewahrt werden. Vor ihrem Kunststudium hat Mirjam Elburn Geschichte studiert: Kunst-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte. Und Geschichte, die Zeit selbst, die Metamorphose der Dinge und die Verwandlung der Körper sind die Themen in ihren künstlerischen Arbeiten. Zusammen mit dem Siegener Kunstverein und im Rahmen des KunstSommers zeigt die IHK-Galerie vom 1. September bis 31. Dezember Assemblagen und Objekte der Siegener Künstlerin. Pate der Ausstellung ist Frank Münker, Kreativer Garten- und Landschaftsbau, aus Kirchhundem-Brachthausen. Die Zerstörung durch die Zeit hat schon unwiderruflich stattgefunden, noch bevor Mirjam Elburn ihre Objekte bearbeitet hat. Das, was das Sonnenlicht, die Trockenheit oder Luftfeuchtigkeit angerichtet haben an alten Büchern, historischer Kleidung oder Leder, ist Grundlage ihrer plastischen Arbeiten. Sie arbeitet auf und mit gealtertem Papier, Karton oder Textilien und filzt Haare ins Material ein. Die dünnen Linien und die feine Struktur umgeben Teile der Objekte wie eine zarte Wolke, wie ein filigranes Pilzmyzel, das fast schwebend beginnt, auf den Dingen zu wuchern, um sie am Ende, so scheint es, vollständig überwachsen zu wollen.
IHK-Galerie, Siegen, Koblenzer Str. 121 0271/3302317
Veranstalter: Industrie- und Handelskammer Siegen (IHK)
Veranstaltungs-ID: 19735
 Ausstellungen
08.07.2016 bis 25.09.2016
10.00 - 17.00
Tiere im Werk von Peter Paul RubensTiere stehen im Mittelpunkt der neuen kleinen Galerieausstellung im Siegerlandmuseum im Oberen Schloss. Dort kann man die Auseinandersetzung des flämischen Barockmalers Rubens mit verschiedenen Tieren verfolgen. Dazu gehören ganz gewöhnliche Hunde, Esel oder Hühner, aber auch ganz exotische Tiere wie Löwen, Nilpferde und Krokodile. Der „Einsatz“ der gewählten Motive erfolgt dabei immer sehr bewusst. Der Löwe, aus heutiger Sicht oft zu sauber und mit gekämmter, geföhnter Mähne dargestellt, wird zum Zeichen der Stärke, das Lamm zum Symbol des Opfertodes Christi, der Hund zum Zeichen der Treue. Das Nilpferd und andere exotische Tiere sind beliebte Motive auf großformatigen Jagdbildern, in denen der Kampf zwischen Mensch und Tier, zwischen Gut und Böse im Zentrum steht. Das Jagen spielte im 17. Jahrhundert eine andere Rolle als heute. Es galt als „Vorschule für den Kriegsdienst“, auch weil nicht mehr jedermann jagen durfte, da die Fürsten das Jagdrecht für sich monopolisiert hatten und es nur noch den Angehörigen der höchsten Stände vorbehalten blieb. Rubens Tiere bieten somit Jung und Alt ein breites Feld zum Entdecken.
Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, Burgstraße 0271/230410
Veranstalter: Siegerlandmuseum
Veranstaltungs-ID: 20433
31.07.2016 bis 02.04.2017
14.00 -18.00
Burgfräulein und Mönch gesucht „Spinnrad, Schwert & Federkiel“Die Sonderausstellung im Museum Wilnsdorf präsentiert faszinierende mittelalterliche Lebensszenen, vom Bauernhaus über eine kleine Stadt bis hin zu Burg und Kloster. Besucher können leibhaftig in die Welt des Mittelalters eintauchen und dank vieler interaktiver Elemente in die Rollen von Bauern, Handwerkern, Mönchen und Rittern schlüpfen. Ganz nebenbei vermittelt die Ausstellung Wissenswertes und Amüsantes, so dass der Spaß nicht zu kurz kommt.
Museum Wilnsdorf Wilnsdorf, Rathausstr. 9 02739/802-145
Veranstalter: Gemeinde Wilnsdorf
Veranstaltungs-ID: 20506
25.08.2016 bis 23.09.2016
16 -18 Uhr
25 Jahre Kunstkreis Siegerland Licht und SchattenSt.-Joseph-Kirche Weidenau Siegen, Weidenauer Str. 28a 0271/62062
Veranstalter: Kunstkreis Siegerland
Veranstaltungs-ID: 20739
03.07.2016 bis 04.09.2016
Di. - So. 10 bis 17 Uhr
KunstSommer 2016 Zerlegt! Montiert! Von der Collage zur DecollageNadin Maria Rüfenacht, Anett Stuth, Christopher Muller, Reinhold Koehler. Die Präsentation ist in großen Teilen in Kooperation mit dem Museum der Stadt Ratingen entstanden. Der Untertitel „Von der Décollage zurück zur Collage“ stellt den speziellen Siegener Aspekt der Ausstellung in den Fokus. Arbeiten von Reinhold Koehler, der als Erfinder der Décollage gilt, treffen auf Arbeiten dreier zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler, die jeweils unterschiedliche Ansätze verfolgen. Nadin Maria Rüfenacht bedient sich vielfacher menschlicher und tierischer Formen, Anett Stuth verbindet Aspekte von Raum, Zeit und Bild miteinander, und bei Christopher Muller steht die Kombination und Konfrontation vertrauter Objekte und Fragmente im Mittelpunkt. Koehler dagegen ließ seine Bilder als Produkte gelenkter Zerstörung entstehen. Papier, auf eine Unterlage geklebt, wird in noch feuchtem Zustand wieder abgerissen und umgeklappt. Die Décollages purs, die Objets décollages und die Contre-Collagen, die bis zum 4. September 2016 im Oberen Schloss zu sehen sein werden, stammen hauptsächlich aus der Sammlung von Fred und Christel Besser, Siegen.
Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, Burgstraße 0271/230410
Veranstalter: Siegerlandmuseum
Veranstaltungs-ID: 19719
17.04.2016 bis 30.10.2016
Di. bis Fr., 13 bis 16 Uhr / So. 10 bis 18 Uhr
Die Peter Lustig Ausstellung – Eine HommagePeter Lustig eröffnete im April 2012 höchst persönlich die große „Löwenzahn-Ausstellung“ die bis Ende 2013 erfolgreich im Technikmuseum Freudenberg zu sehen war. Er ließ es sich nicht nehmen genau dort seine größten Fans zu treffen, stand den Besuchern einen wunderen Abend lang Rede und Antwort. Im Mittelpunkt der Ausstellung stand neben ihm natürlich sein TV-Zuhause. Der wundervolle blaue Bauwagen mit Dachterrasse und Stuhltreppe. 2013 endete die Ausstellung dann mit einem Donnerwetter, der ersten realen Gewitter und Regensimulation inerhalb einer Ausstellung. Rund um Peters Bauwagen entsteht eine neue, feinsinnige Ausstellung als Hommage an Peter Lustig. Die neue Ausstellung wird sich fundamental von der Löwenzahn-Ausstellung unterscheiden. Da die Person Peter Lustig und die TV-Sendung Löwenzahn jedoch untrennbar miteinander verbunden sind, wird natürlich auch Löwenzahn wieder eine Rolle spielen.
Technikmuseum Freudenberg, Olper Straße 5a 02734/3248 oder 02734/8090
Veranstalter: Technikmuseum Freudenberg
Veranstaltungs-ID: 18969
01.01.2016 bis 31.12.2016
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Dauerpräsentation Sammlung Lambrecht-Schadeberg / Rubenspreisträger der Stadt SiegenDie Sammlung Lambrecht-Schadeberg entstand vor knapp zwanzig Jahren und ist mittlerweile auf einen Gesamtumfang von 190 Arbeiten angewachsen. Seit 2001 beherbergt das Museum für Gegenwartskunst die private Malereisammlung, die repräsentative Werke aller Rubenspreisträger der Stadt Siegen besitzt. Sie umfasst Gemälde, Zeichnungen, Grafiken, sowie einige Fotografien und skulpturale Arbeiten. Als ständige Dauerleihgabe wird die Sammlung Lambrecht-Schadeberg in einer stetig wechselnden Zusammenstellung gezeigt. Die Rubenspreisträger der Stadt Siegen: Hans Hartung (1957), Giorgio Morandi (1962), Francis Bacon (1967), Antoni Tàpies (1972), Fritz Winter (1977), Emil Schumacher (1982), Cy Twombly (1987), Rupprecht Geiger (1992), Lucian Freud (1997), Maria Lassnig (2002), Sigmar Polke (2007) und Bridget Riley (2012).
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 20690
05.06.2016 bis 25.09.2016
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Giorgio Sadotti Hell (Wir haben kein Wort dafür) GuruEr rückt ein funktionales Element des Ausstellungsraumes in den Mittelpunkt und inszeniert es als Kunstwerk: die Leuchtstoffröhren. Sie verlassen ihren Platz an der Museumsdecke und versammeln sich zu einer Gruppe auf dem Boden. Mit ihrem Ursprungsort bleiben sie durch Kabel verbunden, so dass für jede Lichteinheit ihre „Herkunft“ und ihre Energiequelle nachvollziehbar bleiben. Während sich das Licht an einer Stelle des Raumes konzentriert, herrscht in anderen Bereichen Dunkelheit. Werke aus der zeitgenössischen Sammlung des Museums ergänzen die Installation und verdeutlichen so, dass der neutrale Museumsraum und seine funktionalen Elemente mit neuen Impulsen und Energien aufgeladen werden.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 20041
25.08.2016 bis 18.09.2016
Di.-Sa. 14-18 Uhr, So. 11-13 und 14-18 Uhr
KunstSommer 2016 "Haus am Meer " - Anna BartAnna Bart, 1988 in Rosental (Russland) geboren, lebt und arbeitet in Bremen. Sie studierte von 2008 bis 2015 Freie Kunst in den Klassen von Markus Willeke und Stephan Baumkötter, dessen Meisterschülerin sie war, an der Hochschule für Künste in Bremen. Seit 2011 erhielt die Künstlerin einige Stipendien, u.a. das ‚Malerei Stipendium der Künstlerstätte Stuhr-Heiligenrode’ (2015/16) und das‚ Eva-Thomkins-Reisestipendium’, Umbrien, Italien (2016). Anna Barts Malerei auf großen Papierbahnen, die zu Installationen im Raum heranwachsen, ist kraftvoll und von intensiver Präsenz.
Haus Seel, Siegen, Kornmarkt 20 0271/21624
Veranstalter: Kunstverein Siegen
Veranstaltungs-ID: 19729
31.08.2016 bis 22.10.2016
Do.-Sa. 19 - 22 Uhr / So. 15 - 22 Uhr
“KONTRASTMITTEL“ - Werke von Axel Katzmarik & Burkhard DaubAxel Katzmarik: "…eine Symbiose aus Natur und Handwerk. Holz-Formen, Lebewesen verwandte Oberflächen im Tun geduldig gesehen, mit Händen und Werkzeug herausgefühlt aus dem mächtigen Stück Natur. Skulturäle Objekte sind das Ergebnis dieses lauschenden Spiels dessen, was naturgegeben ist, mit dem der schaut, empfindet, schöpferisch erweitert, verwandelt…" | Burkhard Daub: "Wachsam ausgewählte Teile unserer Welt. Strukturen, Texturen, Naturen, bundfarbig oder vielfältig nichtfarbig, schimmernd auf köstlich verschmelzenden Metalloberflächen."
Café Basico Kreuztal, Hüttenstr. 30 02732/4477
Veranstalter: Café Basico
Veranstaltungs-ID: 20732
25.08.2016 bis 25.10.2016
Mo bis Do 8 - 16 Uhr | Fr 8-12 Uhr
Kunst auf der Treppe Viorica Graf : „Sommerliche Impressionen“Die in Wilnsdorf lebende Künstlerin hat unter dem Titel „Sommerliche Impressionen“ rund zwanzig Werke aus ihrem umfangreichen Repertoire ausgewählt. Ausgangspunkt ihrer Bilder sind meist Landschaftsausschnitte, Blumen, Tiermotive oder Farbverläufe, die zu überraschend neuen Bildideen führen können. „Manchmal ist es faszinierend zu sehen, wie dasselbe Motiv durch Farben, Techniken und Fantasien unterschiedliche Stimmungen hervorrufen kann“, begeistert sich die Künstlerin, die gern gegenständlich malt, aber auch eine Leidenschaft für abstrakte Malerei hegt.
Rathaus Wilnsdorf, Rathausstr. 9 02739/802-145
Veranstalter: Gemeinde Wilnsdorf
Veranstaltungs-ID: 20666
05.08.2016 bis 28.09.2016
Mo. - Do. 07.00 - 16.30, Fr. 07.00 - 12.30 Uhr
10 Jahre Fotoclub Blende 5.6Die Ausstellung zeigt einen Querschnitt aus zehn Jahren Blende 5.6. Ausstellende sind Konrad Eutebach, Michael Müller, Reinhard Pattke, Ellen Rockstroh, Angelika Böcking, Manuela Brunnert, Liz Lammers, Rainer Plock und Christine Tussing. Weitere Infos unter http://www.nankerphelge.de/FotoGrafie.htm.
Rathaus Hilchenbach, Markt 13 02733/288-229
Veranstalter: Stadt Hilchenbach
Veranstaltungs-ID: 20525
01.09.2016 bis 31.12.2016
Mo.-Do. 8-16.30 Uhr / Fr. 8-15.30 Uhr / 1. So. im Monat 15-18 Uhr
KunstSommer 2016 "patterns" - Mirjam ElburnObjekte, Druckgrafik, Zeichnung. Die Schaukästen von Mirjam Elburn könnten auf den ersten Blick aus dem Fundus eines Völkerkunde-Museums stammen, wo unter Glas alte Kulturobjekte aus Stoff, Papier und organischem Material vor weiterem Zerfall bewahrt werden. Vor ihrem Kunststudium hat Mirjam Elburn Geschichte studiert: Kunst-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte. Und Geschichte, die Zeit selbst, die Metamorphose der Dinge und die Verwandlung der Körper sind die Themen in ihren künstlerischen Arbeiten. Die Zerstörung durch die Zeit hat schon unwiderruflich stattgefunden, noch bevor Mirjam Elburn ihre Objekte bearbeitet hat. Das, was das Sonnenlicht, die Trockenheit oder Luftfeuchtigkeit angerichtet haben an alten Büchern, historischer Kleidung oder Leder, ist Grundlage ihrer plastischen Arbeiten. Sie arbeitet auf und mit gealtertem Papier, Karton oder Textilien und filzt Haare ins Material ein. Die dünnen Linien und die feine Struktur umgeben Teile der Objekte wie eine zarte Wolke, wie ein filigranes Pilzmyzel, das fast schwebend beginnt, auf den Dingen zu wuchern, um sie am Ende, so scheint es, vollständig überwachsen zu wollen.
IHK-Galerie, Siegen, Koblenzer Str. 121 0271/3302317
Veranstalter: Industrie- und Handelskammer Siegen (IHK)
Veranstaltungs-ID: 19733
23.06.2016 bis 18.09.2016
Mo.-Fr. 5.30-17.30 Uhr
KunstSommer 2016 Naschbilder und Reisetrouvaillen - Rudolf Bieler / Dorothee JasperKulturbahnhof Kreuztal, Bahnhofstr. 11 02732/51-264 o. 02732/51-321
Veranstalter: Kulturbahnhof Kreuztal
Veranstaltungs-ID: 19711
19.05.2016 bis 04.09.2016
Mo.-Fr. 8-17 Uhr
KunstSommer 2016 Jochen Dietrich: Camera CatacumbaFoyer des RWE Siegen, Friedrichstraße 60 0271/2383343
Veranstalter: Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstler e.V.
Veranstaltungs-ID: 19522
04.08.2016 bis 02.09.2016
Mo.-Fr. 8.15-12.30 und 13.30-16 Uhr / Do. bis 19 Uhr
KunstSommer 2016 "HIER" - Retrospektive Ortrud Riedesel-HilseGalerie in der Sparkasse Wittgenstein, Bad Berleburg, Poststr. 15 02751/922-1013
Veranstalter: Sparkasse Wittgenstein
Veranstaltungs-ID: 19727
05.06.2016 bis 25.09.2016
tägl. außer Mo. 11 bis 18 Uhr / Do. 11 bis 20 Uhr
Hans Hartung und die FotografieCirca 30.000 Fotonegative befinden sich im Nachlass von Hans Hartung (1904-1989) – eine unglaubliche Zahl, von denen der Künstler nur ein Teil entwickeln ließ. Hartung, der unbestritten zu den bedeutendsten Vertretern der gegenstandslosen Malerei des 20. Jahrhunderts zählt, organisierte die Abzüge in zahlreichen Alben, die sowohl chronologisch als thematisch geordnet sind. Neben Porträt- und Landschaftsserien finden sich immer wieder auch abstrakte Fotografien oder Experimente mit Licht und Schatten.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 18767

<<Tag vorheralle anzeigennächster Tag>>

-- Ende dieser Auswahlliste --
heute | morgen | 7 Tage | 14 Tage

<<September 2016>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30
Anzeige:
Alle KulturAktuell-Sparten[ändern]
in Siegen-Wittgenstein [ändern]

Das Web-Portal der Bühnen in Südwestfalen:



 KulturAktuell | Veranstaltungskalender für Siegen-Wittgenstein | kulturhaus lÿz | st.-johann-str. 18 | 57074 siegen | 0271-333-2446 | www.siwikultur.de